Im heimischen Studio hat Maximilian Kronseder die Vereinshymne für die Erdinger Eishackler komponiert. Foto: Krzizok

Herzensangelegenheit: Hymne auf die Gladiators

Erding - Maximilian Kronseder hat einen Hymne für die Erdinger Eishackler komponiert.

Bevor die Erdinger Eishackler bei ihren Heimspielen das Eis betreten, tönt aus den Boxen seit dieser Saison die neue Hymne „Erding Gladiators - Kämpfer auf dem Eis.“ Komponist und Interpret ist Maximilian Kronseder. Der 30-jährige Erdinger produziert über seine Firma Songdesigner.de im heimischen Studio „für jeden den maßgeschneiderten Song, egal ob Firma, Verein oder privat“, wie er sagt. „So haben wir zum Beispiel auch den Image-Song für die Therme Erding komponiert.“

Schon als Kind nahm er zusammen mit seinem Zwillingsbruder Sebastian Gitarrenunterricht bei Peter Hackel an der Kreismusikschule - mit großem Erfolg. Als Zwölfjährige wurden die Kronseders Bayerischer Meister als Gitarren-Duo bei „Jugend musiziert“. „Dann haben wir auch mit Gesang losgelegt und mit 15 unsere erste Band gegründet“, erzählt Maximilian. Es folgten verschiedene Formationen. Jetzt sind die Brüder seit einigen Jahren als Duo „El Corazón“ unterwegs und bekannt. Zusammen mit Johannes und Tobias Loechle ist Kronseder seit gut einem halben Jahr auch als modernes Volksmusik-Trio „DeSchoWieda“ mit bayerischen Eigenkompositionen zu hören.

Maximilian, der beruflich in der Marketing-Abteilung des Radiosenders Rock Antenne beschäftigt ist, begann im Alter von 17 Jahren zu komponieren und Songs selbst zu produzieren. „Das ging so nach dem Motto ,Learning by Doing‘ “, erzählt er. Als seine Frau Michaela vor zweieinhalb Jahren den kleinen Leon zur Welt brachte, entdeckte Kronseder seine Liebe für Kindermusik. „Eine CD mit eigenen Kinderliedern habe ich schon veröffentlicht, bis zum Sommer soll ,Wunderlieder - Die Zweite’ erscheinen. Universal Music hat vor einigen Wochen meinen Song ,Schlaf ruhig ein’ zur Verkopplung auf der nächsten Radio Teddy Gute Nacht Hits CD angefragt“, freut sich der 30-Jährige.

Als Erdings Eishockeyverantwortliche bei Rock Antenne den Kooperationsvertrag mit dem Sender unterzeichneten, sei man ins Gespräch gekommen, berichtet Kronseder. „Ich bin ein großer Eishockey-Fan und war früher schon immer mit meinem Opa in der Erdinger Eishalle“, erzählt der Musiker.

Abteilungs-Vize Georg Kern und Sponsoren-Beauftragte Sabine Walter hatten da eine spontane Idee. „Wir haben ihn gefragt, ob er nicht eine Vereinshymne für uns produzieren kann“, berichtet Walter. „Für Max war dies eine Ehren- und Herzensangelegenheit, für die Gladiators ein Lied zu produzieren.“ Der Song sollte ein Stück für alle Spieler und Fans der Gladiators sein, den jedes Kind mitsingen könne. „Gemeinsam haben wir ein paar Schlagworte gefunden, aus denen Max einen Songtext geschrieben hat und diesen dann in ein Wahnsinnslied verwandelt hat, das er auch noch selbst singt“, schwärmt Walter. Und so schallt die Gladiators-Hymne jetzt bei jedem Heimspiel durch die Erdinger Eissporthalle und stimmt Mannschaft wie Fans auf das bevorstehende Match ein.

Wer sich „Erding Gladiators - Kämpfer auf dem Eis“ für 0,99 Euro downloaden will, kann mit seinem Kauf unter anderem auf iTunes, Amazon oder Songdesigner.de gleichzeitig Gutes tun. Die Hälfte des Erlöses kommt der Erdinger Eishockeyabteilung zu Gute. wk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare