1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Erding

Herzerwärmend und stimmungsvoll

Erstellt:

Kommentare

Liebenswert und vergnüglich führten die Gebensbacher Herbergssucher und Hirtenkinder die Weihnachtsgeschichte auf.  Foto: Bauersachs
Liebenswert und vergnüglich führten die Gebensbacher Herbergssucher und Hirtenkinder die Weihnachtsgeschichte auf. Foto: Bauersachs

Erding - Getreu dem Motto „Zurück zur staaden Zeit, weg vom Weihnachtsstress“ gestalteten zahlreiche Musikgruppen die Bairische Weihnacht in der ausverkauften Stadthalle.

Der Applaus ist der Lohn des Künstlers - wenn diese These gilt, dann gab es einen dicken Bonus für die agierenden Protagonisten. Der adventliche Hoagarten, veranstaltet vom Erdinger Kulturverein und unter der Schirmherrschaft von Landrat Martin Baiersdorfer, setzte sich zusammen aus einem bunt gemischten Programm aus Volksmusik und verschiedenen Gesangsdarbietungen. In Szene gesetzt wurde die Veranstaltung wieder einmal hervorragend durch Regieleiter Bernd Scheumaier.

Während die verschiedenen Tonkünstler des Landkreises für vorweihnachtliche Emotionen bei den Besuchern im Auditorium sorgten, gab es auch einiges zum Schmunzeln: Die Gebensbacher Herbergssucher und Hirtenkinder sorgten mit einer bajuwarischen Version der Weihnachtsgeschichte für gute Laune im Publikum, während Sprecherin Maria Mayr mit ironischen, zum Teil sogar zynischen Gedanken zum Verhalten der Menschen in der Vorweihnachtszeit die Stimmung heben konnte.

In ihren selbst verfassten Texten erörterte Mayr den traditionellen Wandel in Sachen Weihnachtsgebäck, warum 40 Gramm Chili dabei nicht gerade geschmacksfördernd sind, Weihnachten dank des World Wide Web noch mehr zum Konsumfest verkümmert, oder wie ein Ziegenbock zu seiner Rolle als Krippenfigur kam.

Den Schluss des Abends und zugleich Höhepunkt der Veranstaltung, bildete traditionell ein Gesangsstück, an dem alle darstellenden Künstler teilnahmen und im Refrain auch das Publikum mit eingebunden wurde - dieses Mal handelte es sich um das bekannte Adventslied „Es wird ein Stern aufgehen“. Dieser Abend in der Stadthalle Erding verband bayerische Tradition mit dem Geist der Weihnacht und erinnerte an den eigentlichen Sinn der Feiertage im Dezember: dass es sich um das Fest der Liebe und nicht um eine Party weltlicher Bedürfnisse und deren Befriedigung handelt.

An der musikalischen Umsetzung wirkten mit: der Moosinninger 3-Gsang, der Singkreis Erdinger Moos, das Erdinger Harfentrio, die Lengdorfer Bläser, die Familienmusik Meindl, sowie das Wartenberger Saitenmusikensemble.

(Grill)

Auch interessant

Kommentare