News-Ticker: Gesuchter Imam bei Explosion in Alcanar getötet

News-Ticker: Gesuchter Imam bei Explosion in Alcanar getötet
+
1500 Euro spendet die Therme Erding an „Licht in die Herzen“, Leserhilfswerk des Erdinger/Dorfener Anzeiger. Schon seit Jahren stellt die Therme über die Heimatzeitung Eintrittskarten für soziale Vereinigungen zur Verfügung. Heuer legen Inhaber Jörg Wund (l.) und Prokurist Uwe Barth (r.) zusätzlich 1500 Euro als Spende oben drauf. Dafür bedankte sich Redaktionsleiter Hans Moritz bei der ungewöhnlichen Scheckübergabe unter Palmen in der Sauna-Halle.

Hilfswerk „Licht in die Herzen“

Neuer Rekord: Leser spenden 122 500 Euro

  • schließen

Es ist ein überwältigendes Ergebnis, eine großartige Summe und der Beweis dafür, dass Nächstenliebe im Landkreis Erding keine Floskel ist: Beim Leserhilfswerk „Licht in die Herzen“ des Erdinger/Dorfener Anzeiger, sind diesmal 122 500 Euro zusammengekommen – ein neuer Rekord.

In Zeiten großer Umbrüche, weltweiter Krisen und Katastrophen besinnen sich viele Menschen auf ihre Wurzeln. Hier setzt auch das Leserhilfswerk „Licht in die Herzen“ der Heimatzeitung an. Seit zehn Jahren engagieren wir uns für Bedürftige im Landkreis. Dazu arbeiten wir mit vielen Vereinen und Verbänden zusammen, die wissen, wo die Menschen der Schuh drückt und wie unbürokratisch geholfen werden kann.

Diesmal verzeichnet „Licht in die Herzen“ einen großartigen Spendenrekord. 122 500 Euro sind zusammengekommen. Das ist die mit Abstand höchste Summe seit Gründung des Leserhilfswerks im Jahr 2007. Damit wurde der Vorjahresrekord von 92 500 Euro weit übertroffen.

Es ist vor allem eine Summe, die Mut macht. Sie zeigt, dass die Leserinnen und Leser der Heimatzeitung an ihre Nachbarn denken, an Menschen, denen es nicht so gut geht.

Das sind Rentner, die in einer teuren Boom-Region wie dem Landkreis Erding finanziell gerade so über die Runden kommen und kein Geld für eine neue Waschmaschine oder einen neuen Ofen haben. Das sind Jugendliche, die keinen familiären Rückhalt haben und auf dem Weg zum Schulabschluss und zur Ausbildung Unterstützung brauchen. Es sind Alleinerziehende, denen es finanziell nicht möglich ist, die Kosten für die Mittagsbetreuung des Kindes zu stemmen. Es sind chronisch Kranke, die sich die Zuzahlungen zu ihren Medikamenten nicht leisten können. Es sind schwerkranke Kinder, deren Familien finanziell entlastet werden können. Es sind Sterbende, die ihren letzten Weg selbstbestimmt antreten wollen und mit ihren Angehörigen dabei Unterstützung brauchen.

„Licht in die Herzen“ hat ein Netzwerk gespannt und arbeitet unter anderem mit der Familienhilfe des Landratsamts, dem Verein Brücke Erding, vielen Nachbarschaftshilfen im Landkreis, dem Palliativ Team Erding, der Heilpädagogischen Tagesstätte St. Nikolaus, der Caritas und ihren sozialpsychiatrischen Diensten, dem Verein Junge Herzen Bayern und der Elternstiftung Lichtblicke zusammen. Unterstützt wird auch der Verein für therapeutisches Reiten in Taufkirchen/Vils, der dringend ein neues Auto mit Anhängerkupplung anschaffen muss, damit die Hippotherapie weiter gesichert ist.

Dass diesmal großartige 122 500 Euro zusammengekommen sind, daran hat jeder einzelne Geber seinen Anteil. Dafür haben Mädchen und Buben in Schulen und Kindergärten Weihnachtliches gebastelt und für den guten Zweck verkauft, dafür haben Bürger auf Geburtstagsgeschenke verzichtet und stattdessen um Spenden gebeten, dafür haben Vereine und Dorfgemeinschaften den Erlös von Festen weitergegeben und sich Firmen und Banken äußerst großzügig gezeigt.

Wir versprechen, dass jeder Euro und jeder Cent bei den Bedürftigen im Landkreis ankommt – und zwar zu 100 Prozent. Denn Verwaltungskosten fallen nicht an. Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen, die uns beim Helfen helfen. Die Aktion läuft weiter, denn Hilfe ist das ganz Jahr über gefragt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach dem Sturm kommt der Borkenkäfer
Der Sturm hat Freitagnacht in den Wäldern nur geringe Schäden angerichtet. Forstexperten blicken aber mit Sorge auf die kommenden heißen Tage.
Nach dem Sturm kommt der Borkenkäfer
14 000 Euro Sachschaden
Ein Mercedes GLE wurde bei einem Unfall in Aufhausen demoliert.
14 000 Euro Sachschaden
Schokoladige Stunden im Stadel
Süßigkeiten selber machen - ein Kindertraum wurde für  die jungen Teilnehmer  einer Ferienaktion im Reisener Stadel wahr. Schon während des Schokoladengießens wurde viel …
Schokoladige Stunden im Stadel
Geburtstagsgrillen bringt 400 Euro für den Weißen Ring ein
400 Euro für den Weißen Ring sind beim Charity-Grillen der SPD Finsing zusammengekommen.
Geburtstagsgrillen bringt 400 Euro für den Weißen Ring ein

Kommentare