In der Erdinger Innenstadt 

Lange Nacht der Kultur

Die Erdinger Innenstadt verwandelt sich an diesem Freitag in einen großen Musentempel. Dafür wird die Innenstadt gesperrt, insbesondere die Lange Zeile und die Landshuter Straße bis zum Schönen Turm.

Erding – Die Erdinger Innenstadt verwandelt sich an diesem Freitag in einen großen Musentempel. Die Lange Nacht der Museen und Galerien steht wieder an – mit einem bunten Programm. Dafür wird die Innenstadt gesperrt, insbesondere die Lange Zeile und die Landshuter Straße bis zum Schönen Turm.

Der große private Nachtflohmarkt beginnt um 16 Uhr. Bis 22 Uhr kann im Schein von Lampen, die selbst mitzubringen sind, gekauft und verkauft werden. Die Geschäfte haben an diesem Tag bis 22.30 Uhr geöffnet.

Das Museum Erding öffnet seine Pforten von 17 bis 22 Uhr. Der Eintritt ist frei. Vier Führungen sind geplant. Um 18 Uhr bietet Albrecht Gribl einen Rundgang durch die Welt der Erdinger Kunst und Künstler an. Um 19 Uhr lädt Harald Krause zu einem Streifzug durchs Museum ein. Um 20 Uhr zeigt Gribl das Entstehen der Stadt. Und um 21 Uhr können sich die Besucher mit Krause auf eine archäologische Spurensuche begeben. Vor dem Gebäude finden Bronzeguss-Vorführungen statt. Auch fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Die zweite Sammlung in Erding ist ebenfalls zugänglich, das Franz-Xaver-Stahl-Museum an der Landshuter Straße.

Der Fremdverkehrsverein nimmt Interessierte auf einen Rundgang durch die Kunst mit. Startpunkt ist um 17 Uhr der Friedhof St. Paul. Unter anderem wird das Atelier von Rudolf L. Reiter besucht.

Auch die Händler bieten der Kunst eine Plattform. „Ardeo setzt Ihre Kunst in Szene“ lautet das Motto. Jedermann kann in den Schaufenstern Fotos, Gemälde und Skulpturen ausstellen. Wer mitmachen will, schickt ein Foto seiner Werke per Mail an info@ardeo.bayern.


ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Vor Ort beginnen, die Welt zu verändern“
Die Grünen haben einen eigenen Ortsverband Forstern/Pastetten aus der Taufe gehoben. Mit fünf Mitgliedern nimmt er seine Arbeit auf.
„Vor Ort beginnen, die Welt zu verändern“
Geklaut im dritten Anlauf
Mit 20 Mann hat der Burschenverein Hohenlinden Donnerstagnacht gegen 3.45 Uhr den Forsterner Maibaum gestohlen. Und zwar im dritten Anlauf.
Geklaut im dritten Anlauf
Gartenhaus niedergebrannt
Ein Grüntegernbacher dürfte am Freitagnachmittag mit großen Augen nach Hause gekommen sein. In seiner Abwesenheit hatte das Gartenhaus auf seinem Grundstück zu brennen …
Gartenhaus niedergebrannt
Wagen schleudert in Feld und überschlägt sich - Kind (5) kommt mit dem Schrecken davon
Nicht aufgepasst hat eine 37-jährige Audi-Fahrerin am Freitagmorgen. Sie nahm am Steuer ihres Audi einem Fiat die Vorfahrt. 
Wagen schleudert in Feld und überschlägt sich - Kind (5) kommt mit dem Schrecken davon

Kommentare