In Erdinger Supermärkten

Drei Frauen werden Opfer von Taschendieben

  • schließen

Ob es ein und derselbe Täter oder eine Bande war? Am Freitagnachmittag und am Samstagvormittag sind drei Frauen Opfer von Taschendieben geworden.

Erding - Die erste Tat ereignete sich laut Polizei im Kaufland, die zwei im Lidl in Erding-West und die dritte im Aldi an der Berghamer Straße. Geschädigt sind eine 57-Jährige, eine 47-Jährige und eine Rentnerin. Im ersten Fall verschwand der Geldbeutel aus der Tasche, in den anderen beiden aus dem Mantel beziehungsweise der Jacke. Unter Tel. (0 81 22) 96 80 bittet die Polizei um Hinweise auf den Täter.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Erkenntnisse nach Horror-Unfall mit totem Biker: Polizei sucht nach weiterem Beteiligten
Einen Toten und drei Schwerverletzte hat ein grauenhafter Unfall nahe Hörlkofen gefordert. Die Umstände des tödlichen Crashs erschüttern selbst erfahrene Retter.
Neue Erkenntnisse nach Horror-Unfall mit totem Biker: Polizei sucht nach weiterem Beteiligten
Neues Wohngebiet in Eicherloh
Wie die meisten Kommunen derzeit, verfolgt auch die Gemeinde Finsing das Ziel, Wohnbauland für die einheimische Bevölkerung zu entwickeln.
Neues Wohngebiet in Eicherloh
Glocken läuten wieder
Die vier Glocken in der Wörther Pfarrkirche St. Peter, die wegen des Kirchenbrands im März 2016 lange verstummt waren, läuten am morgigen Freitagabend um 18 Uhr wieder. 
Glocken läuten wieder
Kindertagesstätte: Kirche nimmt mehr Geld in die Hand
Die Gemeinde Ottenhofen hat mit der katholischen Kirchenstiftung eine für die Gemeinde günstige Betriebskostenvereinbarung für die Kindertagesstätte abschließen können.
Kindertagesstätte: Kirche nimmt mehr Geld in die Hand

Kommentare