In Erdinger Supermärkten

Drei Frauen werden Opfer von Taschendieben

  • schließen

Ob es ein und derselbe Täter oder eine Bande war? Am Freitagnachmittag und am Samstagvormittag sind drei Frauen Opfer von Taschendieben geworden.

Erding - Die erste Tat ereignete sich laut Polizei im Kaufland, die zwei im Lidl in Erding-West und die dritte im Aldi an der Berghamer Straße. Geschädigt sind eine 57-Jährige, eine 47-Jährige und eine Rentnerin. Im ersten Fall verschwand der Geldbeutel aus der Tasche, in den anderen beiden aus dem Mantel beziehungsweise der Jacke. Unter Tel. (0 81 22) 96 80 bittet die Polizei um Hinweise auf den Täter.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wer zahlt jetzt für die Straßen?
Die CSU will die umstrittenen Straßenausbaubeiträge für Anwohner rückwirkend zum Januar 2018 abschaffen. Einige Bürgermeister aus dem Landkreis halten diese Entscheidung …
Wer zahlt jetzt für die Straßen?
In Altenerding baut jeder, was er will
Anarchie in Altenerding Süd: Dort scheren sich die meisten nicht um die Vorgaben der Stadt, wenn es um Zäune, Einfriedungen und Gartenhäuschen geht. Die Stadt streicht …
In Altenerding baut jeder, was er will
„Gleichgeschlechtliche Liebe ist nicht böse“
Die evangelische Landeskirche führt Segnungsgottesdienste für gleichgeschlechtliche Paare ein. 
„Gleichgeschlechtliche Liebe ist nicht böse“
Neues Nein zur Montessori-Schule
Die Regierung von Oberbayern bremst die Montessori-Schule in Taufkirchen erneut aus. Die Behörde kritisiert, dass die neue Schule „hinter den öffentlichen Schulen …
Neues Nein zur Montessori-Schule

Kommentare