In der Erdinger Parksiedlung

Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld

  • schließen

In Erding sind falsche Polizisten unterwegs. Es gibt ein erstes Opfer. Die „echte“ Polizei rät zu größter Vorsicht.

Erding - Bisher war diese miese Masche vor allem in München verbreitet: Unbekannte klingeln bevorzugt bei älteren Herrschaften und geben sich als Polizeibeamte aus. Unter einem Vorwand versuchen sie an Wertsachen, vor allem an Bargeld, zu kommen. Nun sind falsche Polizisten in Erding aufgetreten – am Samstag bei einer alleinstehenden älteren Dame, die an der Gleiwitzer Straße in der Parksiedlung wohnt.

Polizeihauptkommissar Konrad Ecker berichtet, dass die beiden Männer in Zivil gegen 10 Uhr bei der Senioren geklingelt hätten. Sie hielten ihr zwei runde Plaketten vor, vermeintliche Dienstmarken der Kripo.

Sie gaben an, in der Wohnung etwas nachsehen zu müssen. Die gutgläubige Bewohnerin ließ das Duo hinein. Auf Nachfrage erklärten die Männer, den Grund des Besuchs werde sie am Montag aus einem Brief erfahren.

Kaum hatten die falschen Beamten die Wohnung verlassen, stelle die Erdingerin fest, dass ihr ein Kuvert mit einem höheren Bargeldbetrag fehlte. Sie rief ihre Nichte an, danach erstattete die Dame Anzeige bei der Polizei.

Die fahndet nun nach dem Duo. Wer Hinweise zur Identität der Männer liefern kann oder am Samstag etwas beobachtet hat, soll sich unter Tel. (0 81 22) 96 80 an die Wache wenden.

Ecker appelliert an alle Bürger, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen und sich von Polizeibeamten immer den Dienstausweis zeigen zu lassen. „Fragen Sie deshalb im Zweifelsfall bei der betreffenden Behörde nach der Richtigkeit des Besuchs und ziehen Sie einen vertrauten Nachbarn hinzu“, rät Ecker. Weitere Tipps gibt es bei den Fachberatern der Kripo Erding.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bagger ausgebrannt
Altenerding – Ein technischer Defekt ist wohl der Grund dafür, dass am frühen Mittwoch morgen ein Bagger an der Otto-Hahn-Straße in Altenerding ausbrannte. Sachschaden: …
Bagger ausgebrannt
Maibaumstüberl auf dem Hockeyfeld
Die Wörther Maibaumfreunde haben vom Gemeinderat grünes Licht dafür bekommen, ihr Prachtstangerl auf dem Standort des Hockeyfelds zu lagern.
Maibaumstüberl auf dem Hockeyfeld
Wasserstau am Angergraben
Mit Wasserstau im Angergraben hat sich der Neuchinger Bauausschuss beschäftigt.
Wasserstau am Angergraben
Heiß auf Bauernhof-Eis
19 Sorten Eis und Sorbets mit hohem Fruchtanteil gibt es bei den Landwirten Annemarie und Max Stangl aus Hörlkofen. Die Nachfrage nach ihrem regionalen Bauernhof-Eis ist …
Heiß auf Bauernhof-Eis

Kommentare