+
Handschlag mit dem Innenminister: Joachim Herrmann (M.) bei seinem Auftritt in Erding. Von Weißbräu-Chef Werner Brombach gab’s als Geschenk einen Bierkrug. 

Innenminister zu Besuch in Erding 

Joachim Herrmanns Wahlkampf-Stippvisite

  • schließen

Auf Wahlkampftour war Joachim Herrmann am Freitag in Erding zu Gast. Der bayerische Innenminister und Spitzenkandidat der CSU bei der Bundestagswahl sprach vor 200 Gästen, überwiegend Anhänger der Partei, knapp eine Stunde lang im Erdinger Weißbräu.

Erding– Um Landkreis-Themen wie den S-Bahn-Ringschluss ging es dabei nur am Rande. Den sprachen sämtliche Politiker an – von OB Max Gotz über MdB Andreas Lenz bis hin zu Herrmann selbst. Dass der Spitzenkandidat „wie kein anderer für Vertrauen und Glaubwürdigkeit“ stehe, habe er auch beim Ringschluss gezeigt, so Lenz. „Die jetzige Lösung wäre ohne ihn nicht möglich gewesen.“ Herrmann selbst gestand, das Thema habe ihm sehr am Herzen gelegen. Unter Applaus bekräftigte er zudem, für einen durchgängigen vierspurigen Ausbau der FTO offen zu sein.

Ein großes Thema der Veranstaltung war die innere Sicherheit, für die Herrmann „wie kein zweiter in Deutschland steht“, so Lenz. Für die CSU sei dies seit jeher ein Hauptthema. Bayern sei mit der niedrigsten Kriminalitätsrate und der höchsten Aufklärungsquote das sicherste aller Bundesländer. Im Kreis Erding kämen laut Statistik 4157 Straftaten (Bayern: 4785) auf 100 000 Einwohner – „Sie leben hier also noch sicherer als der bayerische Schnitt“, so Herrmann. Er lobte dafür die Polizei im Freistaat und erklärte, man habe erst voriges Jahr 2000 neue Planstellen beschlossen. In gut zehn Jahren seien dann insgesamt 5000 Stellen geschaffen worden.

Freilich fehlte auch das Thema Asyl nicht. „Eine Situation wie im März 2015 darf und wird sich nicht wiederholen“, sagte Herrmann und stellte zugleich klar, dass dazu auch gehöre, die Grenzen zu schützen. Es sei der „Normalzustand auf der Welt“, dass man bei der Einreise in ein Land seinen Pass zeige. Die Identität müsse von daher schon aus Sicherheitsgründen an der Grenze geklärt werden. Solange es „keinen wirksamen Schutz der EU-Außengrenzen“ gebe, werde man auf Kontrollen in Bayern nicht verzichten.

Im Schnelldurchlauf präsentierten Lenz und Herrmann weitere Punkte aus dem CSU-Wahlprogramm und schnitten viele Themen kurz an – von der Abschaffung des Soli bis zum Baukindergeld. Der Innenminister betonte dabei auch, was man auf Bundesebene bereits erreicht habe: die Halbierung der Arbeitslosenquote seit 2005 zum Beispiel, oder dass seit drei Jahren keine neuen Schulden mehr gemacht würden.

OB Gotz nannte den Minister-Besuch ein „Highlight für Stadt und Landkreis“. Landrat Martin Bayerstorfer hob hervor, dass Herrmann besonders beim Thema Camp Shelterschleife stets ein Ansprechpartner für ihn gewesen sei, der nicht nur zugehört, sondern auch seinen politischen Einfluss geltend gemacht habe.

Seine Stippvisite, bei der sich Herrmann auch ins Goldene Buch der Stadt Erding eingetragen hatte, beendete der Innenminister mit einem Glas Erdinger Weißbier. Dazu schallte der Song „Child’s Anthem“ von Toto aus den Boxen, der auch gespielt worden war, als Herrmann mit der Prominenz der Landkreis-CSU in den Festsaal einmarschierte. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gehirnerschütterung nach Überschlag
Mit einer Gehirnerschütterung und  Verletzungen an der Halswirbelsäule kam eine Autofahrerin ins Krankenhaus. Sie hatte auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren …
Gehirnerschütterung nach Überschlag
Straßen und Wege werden saniert
50 000 Euro sind im Haushalt 2018 der Gemeinde Hohenpolding für Straßensanierungen pauschal vorgesehen. Der Gemeinderat hat jetzt eine Prioritätenliste erstellt.
Straßen und Wege werden saniert
Stopp-Schild missachtet: Unfall
Prellungen am ganzen Körper erlitten hat die Fahrerin eines  Smart bei einem Unfall am Sonntagmittag bei Kirchasch.
Stopp-Schild missachtet: Unfall
Im Flockenwirbel: Drei Unfälle mit zwei Verletzten
Die Schneefälle, die in der Nacht auf Montag eingesetzt haben, hatten erhebliche Auswirkungen auf den Berufsverkehr. Auf der B 15 und auf der A 92 ereigneten sich drei …
Im Flockenwirbel: Drei Unfälle mit zwei Verletzten

Kommentare