+
Tüfteln seit Monaten am Konzept (v. l.): Günther Pech vom Stadtmarketing, Jörg Oehrig, Dirk Urland und Petra Hoehl vom Gewerbeverein sowie OB Max Gotz auf der Langen Zeile, Bühne der ersten Erdinger Gewerbe Tage im Mai

1. Erdinger Gewerbe Tage am 27./28. Mai – Verkaufsoffener Sonntag

Innenstadt als Messemeile

  • schließen

Erding - Es dürfte die größte Präsentation der heimischen Wirtschaft werden, die Erding je erlebt hat: Stadt und Gewerbeverein veranstalten am Wochenende, 27./28. Mai kommenden Jahres, die ersten Gewerbe Tage Erding.

Nach immer schlechteren Erfahrungen voriges Jahr sowie 2013 und 2011 soll die Leistungsschau erstmals nicht auf dem Volksfestplatz stattfinden, sondern direkt in der Innenstadt – nicht die Besucher sollen zu den Ausstellern kommen, sondern die Aussteller zu den Besuchern. Nicht nur das: Zeitgleich finden die Volksmusiktage statt. Und: Das Rathaus will am 28. Mai einen verkaufsoffenen Sonntag im Zentrum genehmigen. Die Messe wird an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein.

Das Konzept stellten am Dienstag Dirk Urland, Petra Hoehl und Jörg Oehrig vom Gewerbeverein, Günther Pech vom Stadtmarketing und Oberbürgermeister Max Gotz in einer Pressekonferenz vor. Der CSU-Politiker kündigte etwas „ganz Besonderes“ an.

So sieht es auch Urland. Der Auftakt soll seinen und Gotz’ Angaben zufolge bereits am Freitagabend erfolgen. Zur Eröffnung im eigens auf dem Schrannenplatz aufgestellten Festzelt erwarten die Initiatoren Wirtschaftsministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner. Die Messestände, so Urland, seien einheitlich. „Wir stellen Pagoden-Zelte mit spitzen Dächern in zwei Größen zur Verfügung.“ Die drei mal drei Meter große Variante koste für beide Tage 1250 Euro (alles inklusive), die Variante fünf mal fünf Meter 1750 Euro. Andere Stände oder Verkaufswagen würden nicht zugelassen.

Je nach Buchungslage werden sich die Gewerbe Tage über den Schrannenplatz, die Lange Zeile, die Landshuter Straße, den Friedrich-Fischer-Platz, die Zollnerstraße und den Grünen Markt erstrecken. Vorrang, so Pech, hätten Handel, Handwerk, Gewerbe und Selbstständige aus Erding und dem Landkreis.

Die Veranstalter rechnen mit mehreren 10 000 Besuchern – nicht nur wegen des verkaufsoffenen Sonntags, sondern auch wegen der zeitlich stattfindenden Volksmusiktage. Oehrig kündigte einen Ring-Pendelverkehr mit der Bockerlbahn beziehungsweise einem historischen Bus zwischen der Innenstadt, dem Volksfestplatz als Parkfläche sowie dem Bauernhausmuseum als Bühne der Musikanten an. Urland ergänzte, dass Familien eine Kinderbetreuung im Zelt auf dem Schrannenplatz in Anspruch nehmen könnten.

Dort wird am Sonntag, 28. Mai, ab 11 Uhr die zweite Unternehmerkonferenz stattfinden – ziemlich genau ein Jahr nach der Auftaktveranstaltung im Autohaus Ewald. Stadt und Verein arbeiten bekanntlich gemeinsam an einem langfristigen Entwicklungsplan für die heimische Wirtschaft.

Das Catering im Zelt übernimmt Allresto vom Flughafen. In der Innenstadt selbst, betonte Urland, setze man auf die örtliche Gastronomie mit ihren Freischankflächen.

Gotz ist überzeugt, die Leistungsschau werde angesichts der akribischen Vorbereitung ein „großer Wurf“, von dem die Aussteller langfristig profitieren würden. Urland ist zuversichtlich, dass die Gewerbe Tage in der Stadt „eine dauerhafte Einrichtung werden“.

Infos zu den Erdinger Gewerbe Tagen einschließlich aller Anmeldeunterlagen sind im Internet unter www.gewerbetage-erding.de abrufbar. Auskünfte gibt es unter der Mail-Adresse gewerbetage@gewerbeverein-erding.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hagl ist heiß auf Fernwärme
Große Geschlossenheit und Zufriedenheit herrscht im CSU-Ortsverband Tegernbach. Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Stettner in Hochstraß wurde der gesamte …
Hagl ist heiß auf Fernwärme
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention
Der Markt Isen baut seine Jugendarbeit aus. Die neue Sozialpädagogin Michaela Lehner soll sich aber nicht nur um die Schüler kümmern.
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention
Wetters Segen für den Schutz der Mutter Gottes
Der Mai ist die Zeit der besonderen Marienverehrung. Gläubige versammeln sich jetzt allerorten in christlicher Tradition zu Maiandachten. Eine ganz besondere Maiandacht …
Wetters Segen für den Schutz der Mutter Gottes
Schmid will 50 000 Euro Schadenersatz
Erding - Der Streit zwischen Schwenkgrill-Betreiber Sascha Schmid und dem Verschönerungsverein Erding geht in die nächste Runde. Schmid hatte geklagt, weil er mit seinem …
Schmid will 50 000 Euro Schadenersatz

Kommentare