+
Ladendiebstahl

Aufmerksamer Mitarbeiter

Junge Ladendiebe mit CDs in der Unterhose

  • schließen

Sie hatten sich vermeintliche sichere Verstecke für ihr Diebesgut ausgedacht. Doch auch mit ihrer Unterhosen-Masche waren ein 14-Jähriger und sein elfjähriger Freund nicht erfolgreich.

Erding – Konsolenspiele wollten zwei Burschen (11 und 14) am Freitagnachmittag aus dem Expert Technomarkt im Gewerbegebiet Erding West stehlen. Nach Angaben der Polizei beobachtete Verkaufsleiter gegen 17.30 Uhr, wie die beiden jungen Erdinger je ein Spiel aus dem Regal nahmen. In einer anderen Abteilung des Marktes nahmen sie die Daten-CD aus den Hüllen und versteckten die Hüllen in einem Regal. Die CDs steckten sie in ihre Unterhosen.

Beim Verlassen des Geschäftes bat sie der Mitarbeiter in sein Büro. Die herbeigerufenen Polizeibeamten stellten auch noch fest, dass einer der beiden eine Spielzeugschusswaffe und mehrere Schuss Munition bei sich trug. Während sich der Elfjährige aufgrund seiner Strafunmündigkeit nicht strafrechtlich verantworten muss, wurden die Ermittlungen gegen den 14-jährigen aufgenommen. Auch wird geprüft, ob bezüglich der Waffe Konsequenzen drohen. Diese sowie die Munition wurden vorerst sichergestellt. Am Ende wurden die beiden ihren Eltern übergeben. Die Spiele hatten einen Gesamtwert von etwa 54 Euro.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Laster touchiert Tankstellendach 
Erding - Beim Abbiegen zu weit ausgeholt hat ein Lastwagenfahrer (47), als er am Montag gegen 15 Uhr mit seinem Sattelzug vom Rennweg nach links auf die …
Laster touchiert Tankstellendach 
Bagger ausgebrannt
Altenerding – Ein technischer Defekt ist wohl der Grund dafür, dass am frühen Mittwoch morgen ein Bagger an der Otto-Hahn-Straße in Altenerding ausbrannte. Sachschaden: …
Bagger ausgebrannt
Maibaumstüberl auf dem Hockeyfeld
Die Wörther Maibaumfreunde haben vom Gemeinderat grünes Licht dafür bekommen, ihr Prachtstangerl auf dem Standort des Hockeyfelds zu lagern.
Maibaumstüberl auf dem Hockeyfeld
Wachstumsschmerzen im Isental
„Wen Gott hat verworfen, den schickt er nach Dorfen.“ So hieß früher ein beliebter Spruch – inzwischen hat sich alles geändert: Die Stadt im Landkreis Erding …
Wachstumsschmerzen im Isental

Kommentare