+

Abholzung

Kahlschlag an der B 388

  • schließen

Entlang der B 388/Taufkirchener Straße auf Höhe der Abzweigung Schäfflerstraße hat die Stadt alle Sträucher abholzen lassen.

Dies war auch Grünen-Stadtrat Herbert Maier aufgefallen. Im Planungs- und Bauausschuss fragte er nach, was es damit auf sich hat. Stadtbaumeister Sebastian Henrich erklärte ihm, es handle sich um eine normale Pflegemaßnahme. „Da sieht man mal, wie lange da schon nichts mehr gemacht wurde.“ Beim Rückschnitt habe sich zudem herausgestellt, dass die Lärmschutzwand total kaputt sei. Stadtsprecher Christian Wanninger erklärte auf Nachfrage unserer Zeitung, dass der Schlingknöterich, eine schnell wachsende Kletterpflanze dort alles unterdrückt und sich stark ausgebreitet habe. Anlieger hätten sich bei der Stadt beschwert, weil der Knöterich bis in ihre Gärten hineingewachsen sei. „Deshalb hat man sich zu diesem radikalen Schritt entschieden“, sagte Wanninger. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dorfens Rathaus ist Geschichte
Seit dem Mittag ist der Blick vom Rathausplatz zum Marienhof-Gebäude frei.
Dorfens Rathaus ist Geschichte
Letzter Blick in die Seele des Rathauses
Sezierte Architektur: Nur noch das Gerippe des Dorfener Rathauses steht. Bis Mitte der Woche soll das Haus endgültig dem Erdboden gleichgemacht sein. Judith Gilbert hat …
Letzter Blick in die Seele des Rathauses
Die Nachwuchswerbung läuft auf Hochtouren
Zu 27 Einsätzen musste die Feuerwehr Niederneuching im vergangenen Jahr ausrücken. Es sei ein durchschnittliches Jahr gewesen, lautete das Resümee in der …
Die Nachwuchswerbung läuft auf Hochtouren
Erstkommunionkinder pflanzen Apfelbaum
Gemeinschaftsaktion mit Sinn: Die fünf ortsansässigen Fraunberger Erstkommunionkinder haben gemeinsam mit dem Fraunberger Gartenbauverein mit Vorsitzender Traudl Fischer …
Erstkommunionkinder pflanzen Apfelbaum

Kommentare