+
Andreas Lenz: Die Fraktion ist nicht der verlängerte Arm der Regierung.

Kampfabstimmung im Deutschen Bundestag

Andreas Lenz stimmt gegen Fraktionschef Volker Kauder

  • schließen

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Andreas Lenz war für den Wechsel. Auch mit seiner Stimme gelang am Dienstagabend in Berlin eine kleine Sensation: Der langjährige Fraktionschef und Merkel-Vertraute Volker Kauder wurde abgewählt. 

Erding/Berlin - Damit hatten die Wenigsten gerechnet: Die CSU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag hat gestern ihren langjährigen Vorsitzenden und Merkel-Vertrauten Volker Kauder abgewählt. Ralph Brinkhaus wurde mit 125 zu 112 Stimmen gewählt – auch mit der von Andreas Lenz. Der CSU-Wahlkreis-Abgeordnete für Erding-Ebersberg sagte unserer Zeitung: „Unsere Fraktion verträgt frischen Wind. Sie braucht gegenüber der Bundesregierung eine starke Stimme – vor allem in den Punkten, in denen wir anderer Meinung sind als das Kabinett.“ Lenz bejaht, dass das „ein deutliches Zeichen an Kanzlerin Angela Merkel ist“. Die Fraktion sei jedoch eigenständig und kein verlängerter Arm der Regierung. Schließlich kontrolliere das gesamte Parlament die Regierung, nicht nur die Opposition

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nachbarn klagen gegen christliche Zeremonien - Paar darf sie nicht mehr abhalten
Wegen „religiöser Zeremonien“ im Garten, hat eine Frau aus Erding nun ihre Nachbarn verklagt. Diese beriefen sich auf die Religionsfreiheit.
Nachbarn klagen gegen christliche Zeremonien - Paar darf sie nicht mehr abhalten
Landratskandidat Hans Schreiner über Walpertskirchener Themen
Raiffeisen-Kreuzung, Radweg nach Erding, Walpertskirchener Spange. Landratskandidat Schreiner spricht beim Frühschoppen viele Themen an und verspricht: „Ich höre zu.“
Landratskandidat Hans Schreiner über Walpertskirchener Themen
Wörth in Bildern: Schönheiten aus der Umgebung
Clarissa Höschel aus Sonnendorf stellt im Hörlkofener Rathaus ihre Fotografien aus.
Wörth in Bildern: Schönheiten aus der Umgebung
Offene Bühne: Mal rotzfrech, mal anrührend
Im Kinocafé veranstaltete Musikerin Andrea Traber zum achten Mal die Offene Bühne.
Offene Bühne: Mal rotzfrech, mal anrührend

Kommentare