+
Zum dritten Mal rückten Erdinger Retter am Dienstag nach Berchtesgaden aus, um dem Schneechaos Herr zu werden.

Katastrophengebiet Berchtesgadener Land

Feuerwehren und Malteser im Einsatz

  • schließen

Zum dritten Mal ist am Dienstagmorgen ein großes Kontingent an Rettungskräften ins Katastrophengebiet im Berchtesgadener Land ausgerückt.

Erding/Berchtesgaden - 150 Ehrenamtliche machten sich auf den Weg, um Dächer von Schnee zu befreien und so vor dem Einsturz zu bewahren. Es wären sogar noch deutlich mehr Kräfte bereit gestanden. Zur Versorgung wurden sie vom Malteser Hilfsdienst aus dem Kreis Erding beziehungsweise vom Flughafen begleitet. Sammelpunkt war das Bergwerk Berchtesgaden. Dort wurden die Einsatzkräfte aufgeteilt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radler durchbricht Heckscheibe
Schnittverletzungen und Prellungen hat ein 17 Jahre alter Radfahrer erlitten, der am Freitag gegen 12.30 Uhr in Dorfen gegen das Heck eines Kleinbusses geprallt ist.
Radler durchbricht Heckscheibe
Neues Haus bereit für neue Inhalte
Nach knapp einjähriger Bauzeit ist der Erweiterungsbau der Landwirtschaftsschule am Grünen Zentrum in Erding am Montag eingeweiht worden. Drei Millionen Euro hat der …
Neues Haus bereit für neue Inhalte
Drei Zeitungsboten attackiert
Ein Betrunkener hat in der Nacht auf Samstag drei Zusteller des Zeitungsvertriebs Erding grundlos angegriffen. Tatort war die Verteilstelle des ZVE an der Stadthalle.
Drei Zeitungsboten attackiert
Laster walzt 70 Meter Leitplanke nieder
Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit genügte am frühen Montagabend, um auf der B 388 in Altenerding ein Verkehrschaos anzurichten
Laster walzt 70 Meter Leitplanke nieder

Kommentare