Katholisches Bildungswerk 

Neues Programm so vielfältig wie nie zuvor

Das aktuelle Programmheft für das Sommerhalbjahr 2017 des Katholischen Bildungswerk (KBW) ist seit einigen Tagen in Umlauf mit vielen verschiedenen Kursen und neuen Veranstaltungen.

Erding Das Katholische Bildungswerk (KBW) hat sein neues Programmheft für das Sommerhalbjahr 2017 vorgelegt. Ein Schwerpunkt spielt darin wieder die Familie, wie KBW-Geschäftsführer Hans Otto Seitschek und Vorsitzender Walter Müller bei der Vorstellung betonten. „Dazu gibt es viele verschiedene Kurse und Veranstaltungen wie zum Beispiel das sogenannte Eltern-Kind-Programm, bei dem sich Mütter und Väter austauschen können.“ Das Winterprogramm sei zwar immer etwas dicker, doch der Terminkalender bis September 2017 sei so voll wie noch nie. Seitschek freute sich, dass man bei der Programmarbeit in der Region weit vorne liegen. In diesem Zuge lobte er auch sein vierköpfiges Büro-Team.

Ein Termin, auf den sich Seitschek freut, ist am Dienstag, 30. Mai. Dann kommt Altbürgermeister Gerd Vogt ins Erzählcafé im Museum Erding. Beginn ist um 17 Uhr, Einlass ab 16 Uhr.

Auch das Angebot für Senioren unter der Führung von Carina Dollberger fällt wieder umfangreich aus: Gedächtnistraining, Gymnastik, Lesungen und Ernährung sind einige der Kurse, die das KBW für die ältere Generation anbietet. Eine der wohl beliebtesten Veranstaltungen ist nach den Worten des Geschäftsführers „Internet einfach erklärt“. Der Kurs sei bereits ausgebucht. Jedoch werde nach neuen Terminen gesucht.

Außerdem empfahl Seitschek die Kräuterwanderung in Isen in Kooperation mit der Caritas, bei der auch Rollstuhlfahrer und Mütter mit Kinderwagen teilnehmen können. Diese Kurse haben keine Altersbeschränkung und sind für alle Altersgruppen offen.

Am Donnerstag, 9. März, findet im Korbinian-Aigner-Gymnasium eine Filmvorführung mit Publikumsgespräch statt, bei dem die Filmemacher anwesend sein werden. Es geht um den Apfelpfarrer und Widerständler im Dritten Reich, Korbinian Aigner.

Der frühere Kultusminister Hans Maier wird am Dienstag, 9. Mai, einen Vortrag über Religion und Gewalt halten. „Der Besuch ist ein großer Gewinn für den Landkreis“, freut sich Seitschek.

Das Programm wurde nicht nur ein weiteres Mal ausgebaut, sondern es gibt auch neue Serviceleistungen, etwa einen Newsletter und eine eigene Facebook-Seite.

Müller warb für das neue Programm: „Hier findet wirklich jeder etwas.“ Das Heft gibt es nicht nur beim Bildungswerk an der Kirchgasse 7, sondern es liegt auch in Rathäusern, Kirchen und anderen öffentlichen Einrichtungen aus. Im Internet ist es unter www.kbw-erding.de abrufbar.  gym

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Einige Firmen würden gerne Asylbewerber einstellen. Doch diesen fehlt häufig die Arbeitserlaubnis. Sogar mitten in der Ausbildung wird die Erlaubnis entzogen.
Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
In Erding sind falsche Polizisten unterwegs. Es gibt ein erstes Opfer. Die „echte“ Polizei rät zu größter Vorsicht.
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
Streit in Asylunterkunft
Drei Polizeiautos sind am Montagmittag zur Flüchtlingsunterkunft nach Schwindkirchen gerast. Ursächlich war ein mysteriöser Notruf. Darum ging es: 
Streit in Asylunterkunft
Stier verletzt Landwirt schwer
Mit zahlreichen Knochenbrüchen ging es für einen Langenpreisinger Landwirt vom Stall direkt in den Schockraum einer Münchner Klinik. Das war der Grund:
Stier verletzt Landwirt schwer

Kommentare