Caritas-Aktion 

700 Kerzen

Erding – „Eine Million Sterne“ heißt die bundesweite Benefiz- und Solidaritätsaktion, an der sich die Caritas Erding heuer zum sechsten Mal beteiligt. Dazu werden am Freitag, 11. November, um 18 Uhr auf dem Kleinen Platz in Erding mehr als 700 Kerzen leuchten.

Viele fleißige Helfer unterstützen die Aktion am Freitag oder haben bereits Kerzen gegen Spenden abgegeben: die Firmlinge der Pfarrverbände Moosinning und Erding-Langengeisling, Kinder, Eltern, Erzieherinnen der Caritas-Kinderburg in Klettham, Betreuerinnen der Grundschule am Grünen Markt sowie Ehrenamtliche aus verschiedenen Pfarreien im Landkreis. Mit einem mit Kerzen bestückten Bollerwagen zogen die Hortkinder mit ihren Erzieherinnen durch die Straßen der Erdinger Innenstadt und machten Passanten auf die Aktion aufmerksam.

„Eine Million Sterne“ unterstützt heuer auf internationaler Ebene unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die auf ihrem Weg nach Europa in Marokko gestrandet sind. Die Hälfte der Spendengelder kommt den Caritas-Migrationszentren dort zugute. Die unbegleiteten Kinder und Jugendlichen werden dort unterstützt, ihre Rechte auf Schutz, medizinische Versorgung und Zugang zu Schul- und Berufsausbildung einzufordern.

Die andere Hälfte des Erlöses verbleibt im Landkreis Erding. Er ist für Kinder und Jugendliche der Caritas-Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung gedacht. Insbesondere die inklusiven Bildungs- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche sollen gefördert werden, die ihnen Teilhabe, Integration in die Gemeinschaft und gemeinsames Lernen und Erleben mit Kindern mit und ohne Behinderung ermöglichen.

„Zusammen lassen wir unsere Kerzen und die Laternen der Kinderburg-Kinder und Schüler der Grundschule Grüner Markt in einem großen Lichtermeer leuchten. Groß und Klein sind herzlich willkommen“, sagt Projektleiterin Simone Wack und lädt die Bürger am Freitag ein.

Um 18 Uhr wird Oberbürgermeister Max Gotz die erste Kerze entzünden. Besinnliche Gedanken und Musikstücke des Hörlkofener Bläserensembles werden die gemeinsame Andacht, geleitet von Pfarrer Martin Garmaier, begleiten.

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verunglückt nach Volksfest: Quadfahrer in Lebensgefahr
Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagabend in Penzing (Gemeinde Lengdorf) ereignet. Ein Quadfahrer (68) schwebt in Lebensgefahr.
Verunglückt nach Volksfest: Quadfahrer in Lebensgefahr
„Flüchtlinge fördern und fordern“
„Integration ist die alles entscheidende Frage der nächsten Jahre“, stellte Kerstin Schreyer fest. Bayerns Integrationsbeauftragte war auf Einladung der Frauen Union …
„Flüchtlinge fördern und fordern“
Fahranfänger mit Alkohol am Steuer
Die Dorfener Polizei hat am Sonntagmorgen einen 18-jährigen Dorfener mit Alkohol am Steuer erwischt. 
Fahranfänger mit Alkohol am Steuer
Holztransporter demoliert Bahnbrücke
Einen Greifarm nicht ganz eingefahren - und schon kracht‘s. Das musste der Fahrer eines Rückezugs erleben. Den Schaden an einer Bahnbrücke hat vorerst die Feuerwehr …
Holztransporter demoliert Bahnbrücke

Kommentare