+
„Pfiat di“ stand in großen Lettern geschrieben , als Gertraud Lachner (M.) von Kita-Leiterin Ingeborg Eckart (l.) und Sabine Materna, Verwaltungsleiterin des Kita-Verbundes Erding, herzlich verabschiedet wurde.

Abschied von der Chefin der Sternengruppe

Kita St. Franziskus: Erzieherin Gertraud Lachner geht in den Ruhestand

Seit 45 Jahren arbeitet die Erzieherin Gertraud Lachner im Kindergarten St. Franziskus – und geht jetzt in den Ruhestand.

Erding„Frau Lachner ist wie Jesus. Wenn sie redet, hören alle zu.“ Diesen Satz hat einmal ein Kind gesagt, das Gertraud Lachner im Pfarrkindergarten St. Franziskus in den vergangenen 45 Jahren betreut hat. Und dieser Satz steht auch in dem Abschiedsbrief, den die Erzieherin jetzt an die Eltern ihrer Schützlinge geschrieben hat.

Ende August geht die Moosinningerin in den wohlverdienten Ruhestand. In ihrem Brief richtete sie auch eine Bitte an die Mütter und Väter von heute: „Genießen Sie die Zeit mit den Kindern und lassen Sie sie Kind sein.“

Zu Lachners Abschied gab es eine kleine Feierstunde, bei der Kinder, Eltern, Kolleginnen und auch ehemalige Schützlinge gerne kamen: „Ich habe mich sehr gefreut. Da waren auch ehemalige Kinder dabei, die schon ihr Abitur haben“, erzählt die 64-Jährige. Die Kinder hatten ihr ein Buch mit Bildern und Geschichten gebastelt. Außerdem schenkte ihr jedes Kind eine Blume.

„Keiner kann so schön schimpfen wie du“

Die Erzieherin hat sich in all den Jahren im Kindergarten St. Franziskus an der Rotkreuzstraße so wohl gefühlt, dass sie nie daran dachte, irgendwo anders zu arbeiten. Nicht einmal ihre Gruppe habe sie gewechselt, sagt sie: „Als ich anfing, waren es zwei Gruppen. Jetzt sind es schon vier. Und ich war immer in der Sternengruppe“, erinnert sich die Mutter einer erwachsenen Tochter. Bekannt ist Lachner bei den Kindern für ihre biblischen Erzählungen, was auch den Jesus-Vergleich erklären dürfte. Und wurde sie einmal strenger, durfte sie sich Sätze anhören wie: „Keiner kann so schön schimpfen wie du, Frau Lachner.“

Auch Sabine Materna, Verwaltungsleiterin des katholischen Kita-Verbundes Erding, lobte Lachner: „Durch ihre pädagogische Arbeit und ihren Fleiß hat Frau Lachner über die Jahre zur stetigen Entwicklung der Kindertagesstätte St. Franziskus beigetragen.“ Das wird die 64-Jährige auch künftig tun, denn sie wird weiterhin einen Tag pro Woche im Kindergarten arbeiten.

Mayls Majurani

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Es war uns eine Ehre, Sie zu bewirten“
Das „Finale dahoam“ ist vorbei, das Dorfener Volksfest 2019 Geschichte. Mit einem emotionalen Zapfenstreich wurden am Sonntag die Festwirte Robert Eicher, Ernst Hennel …
„Es war uns eine Ehre, Sie zu bewirten“
Vollsperre zwischen Erding und Aufhausen: Schloßallee wird zur Sackgasse
Auto- und Radfahrer, die von Erding nach Aufhausen wollen – oder umgekehrt – müssen in den nächsten Wochen einen ziemlichen Umweg auf sich nehmen.
Vollsperre zwischen Erding und Aufhausen: Schloßallee wird zur Sackgasse
Mehr Blühflächen für Neuching
Mehr Blühflächen im Gemeindegebiet wünscht sich der Arbeitskreis Natur und Umwelt (AKNU) Neuching. An Straßen- und Wegesrändern im Ortsbereich sowie auf gemeindeeigenen …
Mehr Blühflächen für Neuching
Erdinger gesünder als der Durchschnitts-Bayer
Einer Statistik der AOK zufolge liegt der Krankenstand der Erdinger leicht unter dem Landesmittelwert. Von hundert Arbeitstagen hütete der Erdinger an 4,6 das Bett, was …
Erdinger gesünder als der Durchschnitts-Bayer

Kommentare