+
Freuen sich über den sanierten Spielplatz: Oberbürgermeister Max Gotz und Kindergartenleiterin Jana Wagner. Die Kleinen eroberten gleich die neuen Spielgeräte.

Eröffnung Kinderspielplatz St.-Sebastian-Straße

Ein kleines Paradies für den „Reichtum“ der Stadt

Langengeisling – Die Kinder in Langengeisling haben allen Grund zu jubeln: Sie können sich über ein kleines Paradies freuen. Die Stadt Erding hat den Spielplatz an der St. Sebastian Straße erweitert und saniert. Das kostete rund 300 000 Euro.

Oberbürgermeister Max Gotz eröffnete nun die schmucke und mit Baumbestand imponierende Anlage. Mit dabei waren die Stadträte Burkhardt Köppen, Siegfried Draxler, Johanna Heindl und Stadtbaumeister Sebastian Henrich.

„Es war die Mühe wert, schließlich sind die Kinder unser Reichtum“, sagte Gotz in seiner Ansprache und dankte allen Planern und Mitarbeitern für ihre gelungene Arbeit.

Vom Kindergarten St. Martin waren alle Buben und Mädchen gekommen, und nach dem Zeichen von Leiterin Jana Wagner stürmten die Kinder mit großer Freude die zahlreichen Spielgeräte.

Im Oktober des Vorjahres hatten die Arbeiten begonnen. Kleinkinder können sich nun mit einem Sandspiel mit Kaufladen und Wipptieren beschäftigen. Zudem gibt es für sie eine niedrige Kletterwand mit Rutsche, Schaukeln, eine Hängematte sowie Balancier- und Kraxelmöglichkeiten. Für größere Kinder stehen der hohe Kletterwald mit Kletternetzen, ein Vogelnest, Taue zum Balancieren und ein zweieinhalb Meter hoher Ausguck zur Verfügung. Außerdem erhielt der vergrößerte Rutschenhügel einen Hangaufstieg und eine Muldenrutsche. Jugendliche können sich auf dem Streetballfeld und auf dem Bolzplatz austoben. Viele Neuerungen wurden auf Anregung der Kinder und Eltern gebaut. Im Herbst 2014 hatte die Stadt sie zu einem Ortstermin eingeladen und da erfuhr Oberbürgermeister Max Gotz von den Wünschen des Langengeislinger Nachwuchses.  beet

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizeihubschrauber jagt Stierherde
Einem Bauern aus Reithofen ist am Montagabend eine Stierherde abhanden gekommen. 17 Tiere nutzten nach Angaben von Erdings Polizeichef Anton Altmann, ein offenes Tor, um …
Polizeihubschrauber jagt Stierherde
Schelzke vertritt Bayern in Berlin
Diplom-Ingenieur Ralf Schelzke (57) aus Isen vertritt Bayern künftig in Berlin.
Schelzke vertritt Bayern in Berlin
Ein neuer Chef für die Frohsinn-Schützen
Die Frohsinn-Schützen Reichenkirchen haben einen neuen Vorsitzenden gefunden. Franz Karbaumer wurde in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zum 1. …
Ein neuer Chef für die Frohsinn-Schützen
Gemeinde sagt Danke
„Die Arbeit der Feuerwehr ist für unsere Gemeinde und das Gemeinwohl unverzichtbar und wichtig.“ Das sagte Innings Bürgermeisterin Michaela Mühlen bei der …
Gemeinde sagt Danke

Kommentare