Hans Moritz, Redaktionsleiter des Erdinger/Dorfener Anzeiger.

Kommentar zum Wochenende

Nach Brexit und Trump: Vertrauen auch an der Basis zurückgewinnen

  • schließen

Was haben die Trump-Wahl und der Brexit mit dem Landkreis Erding zu tun? Auf den ersten Blick nicht viel. Doch auch an der Basis gibt es viel zu tun, um das Vertrauen der Menschen in Politik, aber auch Medien zurückzugewinnen.

Brexit und Trump-Wahl führen Politik und Medien mit voller Wucht vor Augen: innehalten! Beide Entscheidungen wurden von beiden Seiten völlig falsch vorhergesagt. Auch deshalb fällt das Wehklagen so laut aus.

Sie müssen aus diesen Ereignissen lernen – auch auf lokaler Ebene. Denn hier ist die Chance am größten, Vertrauen zurückzugewinnen. Jeder kommunaler Verantwortliche muss sich fragen, ob er den Bürgern zuletzt wirklich zugehört hat, ob der deren Sorgen ernstgenommen hat. Oder ob er im Stadt- und Gemeinderat beziehungsweise Kreistag das beschlossen hat, was er für richtig für die Menschen da draußen hielt. In Zukunft sollte in jeder Bürgerversammlung der Punkt „Das Volk hat das Wort“ einen noch größeren Stellenwert einnehmen.

Auch wir Journalisten müssen dazulernen: Ja, die Brisanz der Flüchtlingskrise haben wir unterschätzt. Die Redaktionen waren bestrebt, Sorgen und Ängste nicht künstlich zu befeuern. Sie haben versucht, den Ball flach zu halten. Dabei hat die schreibende Zunft den Punkt verpasst, ab dem immer mehr Leser eine Strategie der gezielten Desinformation erkannt haben wollen. Das war nie richtig, dennoch ist hier viel Vertrauen verloren gegangen.

Auch die Medien brauchen ein neues Gespür für ihre Leser. Das heißt nicht, jetzt jeden Teufel an die Wand malen und das nahende Ende der Welt verkünden zu müssen. Das heißt vielmehr: Wir müssen noch besser erklären und vor allem Ängste offen thematisieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bomben im Boden sind ihr Geschäft
EMC Kampfmittelbeseitigung sorgt in ganz Deutschland für Sicherheit. Das Langenpreisinger Unternehmen eröffnet nun auch eine Schule für dieses gefährliche Geschäft.
Bomben im Boden sind ihr Geschäft
Rechte Hetze, linke Ideologie und Schüler, die selbst denken können
Am Gymnasium Dorfen ist von der Schulleitung eine von Schülern organisierte und auch von der Schule auch genehmigte politische Podiumsdiskussion kurzfristig untersagt …
Rechte Hetze, linke Ideologie und Schüler, die selbst denken können
Bald auch Hilfen für Einheimische
In der Taufkirchener Puerto Jugendwohngemeinschaft von Condrobs sollen in absehbarer Zeit nicht nur unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut werden, sondern auch …
Bald auch Hilfen für Einheimische
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit
Seit 50 Jahren ist das Wohn- und Pflegeheim der Barmherzigen Brüder in Algasing eine Heimat für Menschen mit Behinderung. Trotz Umbruchs soll das Kloster ein Haus der …
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit

Kommentare