+
Hans Moritz, Redaktionsleiter des Erdinger/Dorfener Anzeiger.

Kommentar zum Gegenkandidaten von Landrat Martin Bayerstorfer

CSU muss Hans Schreiner sehr ernst nehmen

  • schließen

Mit ihm hatte kaum einer gerechnet: Getragen von drei Parteien tritt der Bockhorner Bürgermeister Hans Schreiner gegen Landrat Martin Bayerstorfer um. Die CSU sollte nicht nur den Kandidaten sehr ernst nehmen, sondern auch die damit verbundene Botschaft - kommentiert Redaktionsleiter Hans Moritz.

Eines war in der Pressekonferenz, in der Freie Wähler, SPD und Grüne Hans Schreiner als gemeinsamen Landratskandidaten präsentierten, immer wieder zu hören: „Wir wollen einen Wechsel, einen neuen Stil.“Im Kreistag fühlen sie sich von Landrat Martin Bayerstorfer und seiner CSU nicht ernst genommen. Von fehlendem Vertrauen und unverschämtem Verhalten ist die Rede.

Damit ist klar benannt, was dem Amtsinhaber seit 2002 gefährlich werden kann: Bayerstorfer hat in den vergangenen Jahren viele auch politisch weniger interessierte Menschen brüskiert – Klinikum, Frauenhaus, Schuldnerberatung oder die Klage gegen einen Grünen-Kreisrat.

Dass es den drei Gruppierungen ernst ist, zeigt sich an der Entscheidung, eigene (Partei-)Interessen hintanzustellen. Sie haben erkannt: Jeder für sich alleine ist zu schwach, die Stimmen würden breit gestreut.

Hans Schreiner ist geeignet, einen kollegialeren, transparenten Politikstil einzuführen. Er hat 17 Jahre Bürgermeister- und sechs Jahre Kreistagserfahrung. Der 62-Jährige tritt bedächtig auf, zeigt aber auch klare Kante. Im Kreistag hat er das oft bewiesen – durch kritische Fragen und Widerrede.

Die CSU sollte Schreiner ernst nehmen, sehr ernst. Eine Stichwahl ist nie kalkulierbar. Bayerstorfer bewirkt im Landkreis viel, aber eine wachsende Zahl an Menschen sieht den Machtmenschen zunehmend skeptisch.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Johanna Mehringer, Studentin und Schäferin
Johanna Mehringer (24) aus Erding kümmert sich um den Erlebnisbauernhof ihrer Familie. Die junge Frau ist Schäferin und Studentin.
Johanna Mehringer, Studentin und Schäferin
Schon wieder tote Fische in der Isen
Dorfen – Fischsterben im Dorfener Isenflutkanal: Zwischen 200 und 300 Fische sind dort innerhalb einer Woche tot aufgefunden worden – auf dem Rücken treibend, sagt der …
Schon wieder tote Fische in der Isen
Hakenkreuz und „Sieg Heil“ in Motorhaube geritzt
Ein unbekannter Täter hat ein Hakenkreuz und den Schriftzug „Sieg Heil“ in ein abgestelltes Auto gekratzt. Die Kriminalpolizei Erding bittet um Hinweise.
Hakenkreuz und „Sieg Heil“ in Motorhaube geritzt
Perfektes Gegenlicht
Beim Quartalswettbewerb mit dem Thema „Gegenlicht“ gelangen dem Fotoclub Erding durchwegs perfekte Aufnahmen. Erich Mansfeld aus Moosinning erreichte die höchste …
Perfektes Gegenlicht

Kommentare