Hans Moritz, Redaktionsleiter des Erdinger/Dorfener Anzeiger.

Kommentar zum Wochenende

Ardeo: Eine unerträgliche Hängepartie ohne Ende

  • schließen

Der Einzelhändlerverband Ardeo findet weiter keinen neuen Vorstand. Und die umstrittene Logistikalle in Erding-West droht ihre letzte politische Unterstützung zu verlieren. Die  wirtschaftlichen Ereignisse dieser Woche kommentiert Redaktionsleiter Hans Moritz.

Die Hängepartie des Einzelhändlerverbandes Ardeo und der unendliche Abschied seiner Vorsitzenden Dieter Gerlspeck und Thomas Albrecht wird zunehmend unerträglich. 2016 hat satzungswidrig gar keine Hauptversammlung stattgefunden. Lag’s wirklich nur an der Debatte über die verkaufsoffenen Sonntage, oder doch daran, weil keiner den Vorsitz wollte?

Die nun endlich einberufene Zusammenkunft, bei der Ardeo wiederbelebt werden sollte, endete desaströs. Alles wieder auf Anfang: Keine neue Führung in Sicht. Erwin Dosch, der einen Nachfolger präsentieren wollte, legte eine Bauchlandung hin: Sein Kandidat Hugo Gruber jun. ist nicht mal Mitglied.

Ardeo droht in der Bedeutungslosigkeit zu versinken, nachdem Gerlspeck und Albrecht nun auch noch ohne Rückversicherung bei den Mitgliedern die Eiszeit an den Verschönerungsverein abgetreten haben.

Allmählich drängt sich die Frage auf, ob es Ardeo überhaupt noch braucht. Denn der (konkurrierende) Gewerbeverein mausert sich zu einer schlagkräftigen Vertretung der Wirtschaft in ganz (!) Erding. Mit den neu aufgelegten Gewerbetagen Ende Mai in der Innenstadt dringt das Bündnis um Dirk Urland ins Kerngebiet von Ardeo vor – mit mächtig Rückenwind von OB Max Gotz.

***

In den Streit um die Logistikhalle in Erding-West gerät Bewegung – aber keine, die dem Investor gefallen wird. Denn Gotz, der anfangs für die Ansiedelung, verbunden mit einem Recycling- und Handwerkerhof, geworben hat, geht längst merklich auf Distanz. Auch seine CSU pocht darauf: Das ist nicht unser Ding, sondern das eines externen Interessenten. Die nicht enden wollende Kritik von allen Seiten erzeugt enorme Fliehkräfte.

Wenn der VIB-Immobilien AG noch am Industriegebiet liegt, muss sie sich schleunigst erklären. Ihre Riesenhalle steht nun auch politisch allein auf weiter Flur.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September
Die Erdgasbauarbeiten von Energienetze Bayern gehen in Buch am Buchrain im Spätsommer weiter. Die Straßen Schmiedberg und Pfarranger werden die nächsten Bereiche, die …
Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September
Brauchtum mit Taktgefühl
Ein alter Traditionstanz wird in Eicherloh aufrecht erhalten: das Schuhplattln. Aber wie schwer ist das eigentlich zu lernen? Unser Reporter Markus Ostermaier (23) hat’s …
Brauchtum mit Taktgefühl
Kinder basteln Eulen aus Heu
Eitting – Putzige Kameraden bevölkern jetzt Eittinger Gärten oder Hauseingänge. Dort platzieren die Kinder des Ferienprogramms ihre Eulen aus Heu, die sie bei Rosmarie …
Kinder basteln Eulen aus Heu
Besondere Bienenweiden
Langenpreising - In Langenpreising gibt es ganz besondere Blühflächen auf Gemeindegrund. Die Idee für diese Bienenweiden hatte Max Danner.
Besondere Bienenweiden

Kommentare