Hans Moritz, Redaktionsleiter des Erdinger/Dorfener Anzeiger.

Kommentar zur Vorstandswahl

CSU in der Defensive

  • schließen

Wie stark gehen Martin Bayerstorfer und seine CSU in den Bundestagswahlkampf? Diese Frage stellt Redaktionsleiter Hans Moritz in seinem Kommentar. Sein Fazit: Die Partei hatte schon mal dickere Muckis. 

Der CSU-Kreisverband Erding hat den Auftakt in die heiße Phase des Bundestagswahlkampfs verstolpert. So mächtig die Christsozialen in der Kommunalpolitik sein mögen, von Attacke vor dem 24. September war in Eicherloh wenig zu spüren. Im Gegenteil.

Die Kreis-CSU ist in die Defensive geraten. Statt die Parteifreunde Kraft strotzend auf die bevorstehenden Monate einzuschwören, musste sich Kreischef Martin Bayerstorfer in erster Linie erklären. Seine Rede bestand vor allem aus Rechtfertigungen: Klinikum, Geburtshilfe, Frauenhaus und Flüchtlinge. Der Applaus fiel entsprechend aus: wenige Sekunden kurz und mäßig. Bei der Wahl erhielten er und seine Stellvertreter prompt deutlich mehr Nein-Stimmen als noch vor zwei Jahren. Aufbruchstimmung sieht anders aus.

Bayerstorfers Argumente, warum er dem Klinikum die Daumenschrauben anlegt und dem Frauenhaus gekündigt hat, kann man sogar nachvollziehen. Dass er derzeit öffentlich dennoch derart heftig in der Kritik steht, liegt wieder einmal an seiner unzulänglichen Kommunikation. Er ist einfach nicht in der Lage, der Öffentlichkeit drastische Entscheidungen zügig und von sich aus zu erklären. So ist er ein Getriebener.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gehirnerschütterung nach Überschlag
Mit einer Gehirnerschütterung und  Verletzungen an der Halswirbelsäule kam eine Autofahrerin ins Krankenhaus. Sie hatte auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren …
Gehirnerschütterung nach Überschlag
Straßen und Wege werden saniert
50 000 Euro sind im Haushalt 2018 der Gemeinde Hohenpolding für Straßensanierungen pauschal vorgesehen. Der Gemeinderat hat jetzt eine Prioritätenliste erstellt.
Straßen und Wege werden saniert
Stopp-Schild missachtet: Unfall
Prellungen am ganzen Körper erlitten hat die Fahrerin eines  Smart bei einem Unfall am Sonntagmittag bei Kirchasch.
Stopp-Schild missachtet: Unfall
Im Flockenwirbel: Drei Unfälle mit zwei Verletzten
Die Schneefälle, die in der Nacht auf Montag eingesetzt haben, hatten erhebliche Auswirkungen auf den Berufsverkehr. Auf der B 15 und auf der A 92 ereigneten sich drei …
Im Flockenwirbel: Drei Unfälle mit zwei Verletzten

Kommentare