Hans Moritz, Redaktionsleiter des Erdinger/Dorfener Anzeiger.

Kommentar zur Kündigung

Frauenhaus: Verheerender Eindruck

  • schließen

Wegen zu hoher Ausgaben hat Landrat Martin Bayerstorfer den Vertrag mit dem Frauenhaus gekündigt. Von dieser Entscheidung geht ein fatales Signal aus, meint Redaktionsleiter Hans Moritz in seinem Kommentar.

Landrat Martin Bayerstorfer ist in eine bemerkenswerte Phase seines politischen Lebens eingetreten: Wie verscherze ich es mir in möglichst kurzer Zeit mit möglichst vielen Bürgern? Eine Woche nach dem Zoff ums Klinik-Defizit, der noch dazu mit der Schließung des Kreißsaals zusammenfiel, knöpft er sich die nächste soziale – und deswegen per se zuschussbedürftige – Einrichtung vor.

Ihm ist das Minus des Frauenhauses zu hoch. Nach dem Austritt Freisings fürchtet er noch höhere Ausgaben. Also kündigte er dem Träger. Damit ist die Zukunft des Hauses allen Beteuerungen zum Trotz ungewiss.

Angeblich verhandelt Bayerstorfer auch mit BRK und Arbeiterwohlfahrt. Egal, wer den Zuschlag bekommt, der bisherige Anteil Freisings muss auch in Zukunft gestemmt werden. Glaubt der Landrat wirklich, ein anderer Betreiber macht es um so viel billiger? Der SkF steht nicht im Ruf, verschwenderisch zu haushalten. Sein Ruf ist nun dennoch beschädigt. Verheerend ist der Eindruck, dass in Erding der Schutz von Gewaltopfern eine Frage des (Steuer-)Geldes ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Abschied von Pfarrer Salzeder
Das gesamte Seelsorgeteam und rund 80 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter des Pfarrverbands Wartenberg waren auf Einladung von Pfarrer Gregor Bartkowski zum …
Abschied von Pfarrer Salzeder
Rettungsinseln auf dem Schulweg
Ein aufgeschlagenes Knie, Streit unter Kindern oder sonstige Probleme – in solchen Fällen erhalten Mädchen und Buben in Oberding schnell Hilfe. Ein Plakat mit einem …
Rettungsinseln auf dem Schulweg
Nach Brand: Kirche öffnet im Mai wieder
Fortschritte bei der Kirchensanierung, die anstehenden Pfarrgemeinderatswahlen, Rück- und Ausblicke: Viele Themen wurden in der Wörther Pfarrversammlung besprochen. Auch …
Nach Brand: Kirche öffnet im Mai wieder
Arbeitsreich, diskussionsintensiv, herausfordernd
Ein persönliches Resümee zum abgelaufenen Jahr zog Bürgermeister Thomas Gneißl beim Neujahresempfang der Gemeinde Wörth im Hörlkofener Rathaus. 2017 sei „arbeitsreich, …
Arbeitsreich, diskussionsintensiv, herausfordernd

Kommentare