1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Erding

Landratswahl 2020 im Kreis Erding: Diese Kandidaten sind in der Stichwahl

Erstellt:

Von: Hans Moritz

Kommentare

Wer wird der neue Landrat von Erding? Lange war die Wahl nicht so spannend.
Wer wird der neue Landrat von Erding? Lange war die Wahl nicht so spannend. © Hans Moritz

Ums Landratsamt in Erding kämpfen Martin Bayerstorfer (CSU) und Hans Schreiner (FW) in der Stichwahl.

+++ Ergebnisse Landratswahlen +++

+++ Ergebnisse Kreistagswahlen +++

Update vom 26. März: In unserem Live-Ticker halten wir Sie am 29. März 2020 über alle Ergebnisse der Stichwahl zwischen Martin Bayerstorfer (CSU, 48,9 Prozent im ersten Wahlgang) und Hans Schreiner (FW/SPD/Grüne, 16,0 Prozent) auf dem Laufenden.

Erding – Alle Drei eint die Einsicht, einer allein würde es nicht schaffen. Ihr Hauptziel: Bayerstorfer muss weg, dessen Stil und der raue Ton in der Kreispolitik stört sie gewaltig. 

Der Herausforderer mit breiter Unterstützung: Hans Schreiner will Landrat in Erding werden.
Der Herausforderer mit bunter Unterstützung: Hans Schreiner will Landrat in Erding werden. © Hans Moritz

Inhaltlich wollen FW, SPD und Grüne aber eigenständig bleiben – ein nicht unumstrittener Spagat. Hans Schreiner selbst tritt nur als Landratskandidat an, nicht auf der Liste. Unterliegt der 62-Jährige, endet seine politische Karriere, denn auch als Bürgermeister hört er auf. 

Der Amtsinhaber: Martin Bayerstorfer (CSU), Landrat in Erding.
Der Amtsinhaber: Martin Bayerstorfer (CSU). © Hans Moritz

Äußerlich gibt sich die CSU gelassen, doch sie weiß, dass es eng werden könnte, eine Stichwahl am 29. März möglich ist. Im Juli wird Bayerstorfer nominiert. Die Reihen sind geschlossen: Erstmals erhält der Hohenpoldinger 100 Prozent der Delegiertenstimmen.

AfD Erding mit eigenem Kandidaten: Rainer Forster tritt an

Die AfD lässt lange offen, ob sie einen Landratskandidaten ins Rennen schickt. Am 9. November lässt Kreisvorsitzender Wolfgang Kellermann die Katze aus dem Sack: Rainer Forster tritt gegen Schreiner und Bayerstorfer an. Damit hat der umtriebige Kirchberger bei der AfD eine steile Karriere gemacht. 

Will für die AfD Landrat von Erding werden: Rainer Forster.
Will für die AfD Landrat von Erding werden: Rainer Forster. © Hans Moritz

Am 15. Februar wirft die ÖDP Forster aus der Fraktion – wegen dessen Nähe zu den Rechten. Daraufhin tritt er aus der ÖDP aus. Zunächst verkündet der Geschasste, er werde als parteifreier Kreisrat weitermachen. Doch dann schließt er sich der AfD an, ohne Mitglied zu sein.

Alle Artikel zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Erding finden Sie auf unserer großen Themenseite. Aktuelle Nachrichten zur Wahl finden Sie im News-Ticker für den Landkreis Erding sowie dem Bayern- und München-Ticker.

Auch interessant

Kommentare