+
Freuen sich über die Vielfalt des KBW-Programms (v. l.): Vorsitzender Walter Müller und Geschäftsführer Hans Otto Seitschek.

Katholisches Bildungswerk Landkreis Erding

Kooperation statt Konkurrenz

  • schließen

Erding - Bewährtes und Neues bietet das Katholische Bildungswerk mit seinem Zentrum der Familie im Landkreis Erding an. Dabei setzt es verstärkt auf Kooperationen mit anderen Einrichtungen.

Vielseitig und reich an Höhepunkten: So preist Geschäftsführer Hans Otto Seitschek das Programm, das das Katholische Bildungswerk (KBW) für das Herbst- und Winterhalbjahr 2017/18 zusammengestellt hat. Es ist unterteilt in die Bereiche Glaube, Religion und Spiritualität, Familie, 65 plus, Kultur und Kunst, Gesundheit, Gesellschaft und Politk, Arbeitswelt und Weiterbildung.Was Seitschek wichtig ist: „Wir sind zwar das Katholische Bildungswerk, aber bei uns ist jeder willkommen – egal welchen Glauben er, sie, es haben mag.“

Erster Programm-Höhepunkt ist der Ökumenische Kirchentag, der vom 15. bis 17. September unter dem Motto „Gemeinsam Kirche erleben, gemeinsam feiern“ in Erding veranstaltet wird. Das KBW beteiligt sich mit einem Stand an der Langen Zeile und präsentiert seine Räume an der Kirchgasse der Öffentlichkeit.

Besonderes Augenmerk richtet das KBW stets auf Familien. Dies sei gerade in so einem jungen Landkreis wie Erding wichtig, so Seitschek. Das Angebot spannt den Bogen von der Babymassage bis zu Pekip-Gruppen. Ein Höhepunkt ist am 15. November in der Stadthalle das Schulkabarett mit Vortrag zum Thema „Lernlust statt Lernfrust“ mit Jutta Wimmer.

Als Einrichtung der Erwachsenenbildung setzt das KBW verstärkt auf Kooperationen: mit der Volkshochschule, der Caritas, der Stadtbücherei oder dem Museum Erding. Ein Beispiel dafür ist die große Fotoausstellung mit Andy Spyra am 23. Februar im Frauenkircherl. Titel: „Christen im Nahen Osten“.

Bereits am 14. November findet das beliebte Erzählcafé im Foyer des Museums Erding statt. Diesmal berichtet Elisabeth Kowoll (91), von den 1950er bis 1970er Jahren Vorzimmerdame von drei Landräten, aus ihrem Leben. Und in der Adventszeit gibt es wieder die Reihe „Auf Weihnachtn zua“ mit täglichen Kurzveranstaltungen bis Heilig Abend.

Neben Bewährtem wie dem Eltern-Kind-Programm (EKP), Gesundheits- und Seniorenangeboten führt Seitschek ab 25. Oktober ein neues Format ein: das Hausstudium Erding. Es besteht aus vier Veranstaltungen zu Platon, Aristoteles, Augustinus und Thomas von Aquin und richtet sich an philosophisch Interessierte, „die ich auf eine Denkreise mitnehmen will“, so Seitscheck. Er sieht die Demokratie als gelebten Diskurs. „Darin muss man sich üben, die Dinge vielleicht auch mal in einem anderen Licht sehen.“ Diese Möglichkeit des bürgerschaftlichen Austauschs biete das KBW.

Seine Hauptgeldquelle ist die Erzdiözese München-Freising. Auch vom Landkreis kommen Zuschüsse. Und die Stadt Erding unterstützt beispielsweise das Zentrum der Familie Jahr für Jahr über die Zollner Leihfondsstiftung. „Beim EKP brechen leider die Zuschüsse etwas weg“, räumt Seitschek ein. Man sei aber weiter mit Sponsoren im Dialog. „Das EKP ist nicht schlecht aufgestellt. Wir werden nicht das Kürzen anfangen. Es muss andere Möglichkeiten und Lösungen geben“, ist Seitschek zuversichtlich.

Ihn freut auch, dass das KBW dank eines Extra-Zuschusses der Diözese wieder Fortbildungsangebote für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit anbieten kann.

Das vielfältige Programm und die Veranstaltungen im ganzen Landkreis seien nur „mit einem starken Team und den Ehrenamtlichen in den Pfarreien“ möglich.

Das Programmheft des Katholischen Bildungswerks und des Zentrums der Familie für das Herbst- und Winterhalbjahr 2017/18 liegen im Rathaus, bei Banken, in Kindergärten und in vielen öffentlichen Einrichtungen sowie in der KBW-Geschäftsstelle, Kirchgasse 7, in Erding aus. Außerdem steht es als Download im Internet auf www.kbw-erding.de und www.zentrumderfamilie-erding.de zur Verfügung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein großes Fest der Begegnung
Erding - „Suchet der Stadt Bestes“ – dieses Bibelzitat ist das Motto des ersten Ökumenischen Kirchentags, der in Erding vom 15. bis 17. September gefeiert wird. Die …
Ein großes Fest der Begegnung
Junge Ladendiebe mit CDs in der Unterhose
Sie hatten sich vermeintliche sichere Verstecke für ihr Diebesgut ausgedacht. Doch auch mit ihrer Unterhosen-Masche waren ein 14-Jähriger und sein elfjähriger Freund …
Junge Ladendiebe mit CDs in der Unterhose
Der neue Bierkönig kommt aus Eibach
„Die Masskrüge hoch“, schallte es am Donnerstagabend in der Dorfener Festhalle, denn auf der Bühne wurde der Bierkönig 2017 gesucht.
Der neue Bierkönig kommt aus Eibach
Ducke leitet jetzt vier Werkstätten
Die Behindertenhilfe der Barmherzigen Brüder wird sich neu strukturieren, um auf verändernde Situationen zu reagieren. Geschaffen wird eine Gesamtleitung für die vier …
Ducke leitet jetzt vier Werkstätten

Kommentare