+
Hinter diesen Mauern jongliert die Politik mit Millionen: das Landratsamt am Alois-Schießl-Platz in Erding.

Zu viele Unwägbarkeiten: Beschluss erst im neuen Jahr

Das gab‘s schon lange nicht mehr: Kreishaushalt vertagt

  • schließen

Das hat es im Landkreis seit Jahrzehnten nicht gegeben: Der Kreisausschuss hat die Etatberatungen unterbrochen und wird den Haushalt heuer nicht mehr verabschieden.

Erding - Das erklärte Landrat Martin Bayerstorfer (CSU) am Montag im Kreisausschuss. Dies habe er mit Bürgermeister-Sprecher Hans Wiesmaier (CSU) vereinbart.

Hintergrund der Vertagung sind einige offene Punkte, etwa die Höhe der Schlüsselzuweisungen. „Hinzu kommt“, so Bayerstorfer, „dass wir nicht wissen, wie es mit der neuen Küche mit Mensa am Korbinian-Aigner-Gymnasium weitergeht“. Darüber wird der Bauausschuss erst in seiner Sitzung am Mittwoch, 12. Dezember, ab 14 Uhr entscheiden. Aktuell sind im Haushalt dafür über 1,2 Millionen Euro eingeplant.

Die Entscheidung dürfte auch auf den Sparzwang zurückzuführen sein, den vor allem die Bürgermeister fordern. Ihnen ist die Kreisumlage mit rund 52 Punkten, was über 100 Millionen Euro ausmacht, zu hoch. Bayerstorfer erklärte, man habe sich die Verschiebung nicht leicht gemacht, „weil wir wissen, dass die Städte, Märkte und Gemeinden unsere Zahlen brauchen, um ihre Haushalte zu verabschieden“. Hinzu komme, dass ausgerechnet die Kreisverwaltung die Kommunen immer ermahne, ihre Etats noch im alten Jahr zu verabschieden, weil sonst alle Ausgaben an sich nicht genehmigt seien und nur unter Vorbehalt getätigt werden könnten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

6000 Euro gespendet
Spenden in Höhe von 6000 Euro hat Himolla-Geschäftsführer Karl Sommermeyer an drei Einrichtungen in Taufkirchen verteilt. Jeweils 2000 Euro erhielten der Verein für …
6000 Euro gespendet
Berglern wieder ohne Wirt
Die Freude währte nur zwei Jahre: Am 11. November 2016 hatte Edith Pötzl die Sportgaststätte in Berglern übernommen, zum Jahresende ist schon wieder Schluss mit ihrer …
Berglern wieder ohne Wirt
Ideen zum Forsterner Dorfweiher
Beim Forsterner Dorfweiher steht eine Neugestaltung an. Derzeit ist er nur „eine leere Grube“, sagt Bürgermeister Georg Els.
Ideen zum Forsterner Dorfweiher
Historisches Aushängeschild glänzt wieder
Die 105 Jahre alte Vereinsfahne der Buchner Burschen hat eine ereignisreiche Historie. Nun wurde sie für 7200 Euro aufwendig restauriert. Der Gemeinderat unterstützt …
Historisches Aushängeschild glänzt wieder

Kommentare