+
Diese illegale Marihuana-Plantage entdeckten Erdinger Rauschgiftfahnder bei einem 37-Jährigen in München.

Monatelange Ermittlungen der Kripo Erding

Marihuana-Plantage im Keller entdeckt

  • schließen

Mehrere Monate lang haben Rauschgiftfahnder der Kripo Erding gegen einen 37-Jährigen ermittelt. Mit Erfolg:

Erding/München - Diese Woche wurden bei der Durchsuchung seiner Wohnung in München zwei professionell betriebene Marihuana-Plantagen entdeckt. Das berichtet das Polizeipräsidium Ingolstadt. Die 54 Pflanzen mit etwa 1,10 Metern Höhe befanden sich im Keller und waren mit Lüftern, Glühlampen und Luftbefeuchtern ausgestattet. In einem Kellerschrank wurden noch 30 Gramm getrocknetes Marihuana gefunden. Die Kripo ermittelt nun gegen den Tatverdächtigen wegen Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Einige Firmen würden gerne Asylbewerber einstellen. Doch diesen fehlt häufig die Arbeitserlaubnis. Sogar mitten in der Ausbildung wird die Erlaubnis entzogen.
Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
In Erding sind falsche Polizisten unterwegs. Es gibt ein erstes Opfer. Die „echte“ Polizei rät zu größter Vorsicht.
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
Streit in Asylunterkunft
Drei Polizeiautos sind am Montagmittag zur Flüchtlingsunterkunft nach Schwindkirchen gerast. Ursächlich war ein mysteriöser Notruf. Darum ging es: 
Streit in Asylunterkunft
Stier verletzt Landwirt schwer
Mit zahlreichen Knochenbrüchen ging es für einen Langenpreisinger Landwirt vom Stall direkt in den Schockraum einer Münchner Klinik. Das war der Grund:
Stier verletzt Landwirt schwer

Kommentare