+
Letzte Handgriffe sind noch zu erledigen, aber die Hängebrücke ist fertig: Sie verbindet das Ufer des Kronthaler Weihers mit der geteilten Insel. 

Kronthaler Weiher

Erdings erste Hängebrücke

  • schließen

Erding – Sie ist eines der Highlights am umgestalteten Kronthaler Weiher: die Hängebrücke. Sie verbindet das Ufer mit der bestehenden Insel. Mittlerweile ist sie installiert. Die Arbeiten im Erholungsgebiet im Norden der Stadt sind allerdings noch nicht abgeschlossen. Erst im Mai will die Stadt das Areal freigeben. Bis dahin soll das Gras auf den Liegewiesen Zeit haben, anzuwachsen.

Seit Herbst 2015 wird am Bagger Weiher, wie die Erdinger ihn nennen, gewerkelt. Ursprünglich hatte die Stadt angekündigt, bereits heuer im Frühsommer fertig zu sein. Ein kühner Zeitplan, der nicht einzuhalten war. Die Badesaison fiel aus, auch wenn einige Besucher sich von den Absperrungen nicht abbringen ließen, im Kronthaler Weiher zu schwimmen.

In der Bürgerversammlung am Dienstagabend (siehe auch Bericht unten) stellte Oberbürgermeister Max Gotz die Umgestaltung im rund 65 000 Quadratmeter großen Erholungsgebiet kurz vor – von der Wasserwacht im Osten bis zur bestehenden Halbinsel im Westen. Badestrand, Liegewiesen, Sport- und Freizeitnutzung wurden neu gegliedert. Es gibt jetzt ein Aktionsband, an dem sich von Westen nach Osten Spielplätze, Minigolf mit Kiosk und WC, Boccia, Street-Workout, Trampolin, Streetball, Beachhandball- und -volleyballplätze und ein Bolzplatz aneinander reihen.

Neu sind auch Umkleiden und Außenduschen sowie ein Familienstrand mit Wasserspielplatz. Die Insel, zu der die Hängebrücke führt, wurde geteilt, um den Wasserdurchfluss zu verbessern. Der östliche Insel-Teil kann als Liegewiese genutzt werden.

Einziger Wermutstropfen: Der geplante Rundweg um den Weiher kann erst realisiert werden, „wenn die Grundstücksverhandlungen erfolgreich abgeschlossen sind“, so Gotz. Danach schaut es momentan nicht aus.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bald auch Hilfen für Einheimische
In der Taufkirchener Puerto Jugendwohngemeinschaft von Condrobs sollen in absehbarer Zeit nicht nur unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut werden, sondern auch …
Bald auch Hilfen für Einheimische
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit
Seit 50 Jahren ist das Wohn- und Pflegeheim der Barmherzigen Brüder in Algasing eine Heimat für Menschen mit Behinderung. Trotz Umbruchs soll das Kloster ein Haus der …
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit
Ernst Howerka verkauft seine Parfümerien
Erding - In der Erdinger Geschäftswelt endet zum Ende dieses Monats eine 66-jährige Familientradition: Ernst Howerka gibt seine drei Parfümerien ab. Der Betrieb an der …
Ernst Howerka verkauft seine Parfümerien
Tamara Wakonig ist unter Bayerns Besten
Tamara Wakonig von „Die Blumenoase“ aus Dorfen hat bei der Bayerischen Meisterschaft der Floristen den 3. Platz belegt.
Tamara Wakonig ist unter Bayerns Besten

Kommentare