Ladies Night in der Autowerkstatt: Die Kursteilnehmerinnen erkundeten mit Herbert und Harald Kahl (v. r.) das Innenleben eines Autos. foto: vogel

Ladies Night in KFZ-Betrieb: Tipps für den Blick unter die Motorhaube

Erding - Ladies Night im Erdinger Kfz-Technik-Betrieb Kahl: Bei einem kostenlosen Kurs krempeln Frauen die Ärmel auf, wechseln Reifen und lernen das Innenleben eines Autos kennen.

Wegen der großen Nachfrage fand die Veranstaltung bereits zum zweiten Mal statt. 16 Damen stellten in den Räumen der Firma Kahl am Rennweg Fragen, informierten sich über die Autowartung und packten beherzt an, als es darum ging, das Wissen in die Tat umzusetzen.

Während Thomas Kahl den Theorieteil bestritt, waren seine Brüder Harald und Herbert in der Werkstatt zu Gange. „Wir wollen, dass sich die Frauen selbst helfen können, wenn sie in Notsituationen kommen", umriss Thomas Kahl das Ziel des Kurses und ermunterte die Teilnehmerinnen, einfach all das zu fragen, was sie wissen wollen: „Es gibt keine blöden Fragen.“

Außerdem bekam frau patente Wartungstipps für den Alltag, beispielsweise wie und wo man Öl oder Kühlflüssigkeit nachfüllt. Die Damenrunde erfuhr, dass das Frostschutzmittel nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer wichtig ist, weil es dann den Kühler vor Überhitzung schützt. In der Werkstatt wurden die wichtigsten Funktionsteile erklärt und beim Blick unter die Motorhaube gezeigt. Wenn Kontrolllampen blinken, sei das Benutzerhandbuch hilfreich. Bei Tankfehlern sollte man das Auto möglichst nicht mehr bewegen, sondern das Gemisch umgehend austauschen lassen.

Was tun, wenn der Marder das Auto zum Fressen gern hat? Falls das Tier am Wagen war, solle man den Motorraum vorsichtig auswaschen und erst danach Schutzmechanismen einbauen lassen, sonst seien diese unwirksam. Unter Anleitung wechselten einige Frauen couragiert Reifen und gingen geschickt zu Werke. Gezielt eingesetzte Muskelkraft brauchte es dabei auch, was dank Radkreuz kein Problem war.

Die Frauen waren vom Kurs angetan. Mit einer Infomappe, einer nett gestalteten Urkunde und einer Überraschungstüte wurden die Frauen verabschiedet. Eine dritte Ladies Night ist bereits in Vorbereitung. (vev)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare