+
Feuerwehr und Bauhof waren den ganzen Montag über damit beschäftigt, das Wasser aus der im Bau befindlichen Dreifachhalle in den Geislinger Ängern heraus zu bekommen.

Wasser stand zehn Zentimeter hoch

Land unter in der neuen Erdinger Dreifachhalle

  • Hans Moritz
    vonHans Moritz
    schließen

Das heftige Unwetter am Freitagabend hat die im Bau befindliche Dreifachturnhalle in den Geislinger Ängern komplett unter Wasser gesetzt.

Erding - Etwa zehn Zentimeter hoch stand die braune Flut. Arbeiter bemerkten das Schlamassel erst am Montag. Den ganzen Tag über waren Feuerwehr Erding und Bauhof damit beschäftigt, das Wasser abzupumpen. Zu möglichen Schäden vor allem an den bereits holzgetäfelten Wänden sowie am Hallenboden war am Montag von der Stadt noch nichts zu erfahren. ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfallschwerpunkt wird entschärft
Mit mehreren Maßnahmen will die Stadt Erding dafür sorgen, dass die Unfallzahlen auf der Weißbräu-Kreuzung zurückgehen.
Unfallschwerpunkt wird entschärft
Ein Apotheker an der Spitze des ÖDP-Kreisverbands
Der ÖDP-Kreisverband hat sich an der Spitze neu formiert. Apotheker Dr. Wolfgang Reiter ist in der Kreisversammlung in Riedersheim zum Nachfolger von Stephan Treffler …
Ein Apotheker an der Spitze des ÖDP-Kreisverbands
Video-Premiere: „Kein Mensch wird als Rassist geboren“
Musiker Andi Starek hat seinen Song gegen Rassismus präsentiert. Mit dabei war auch Schirmherr Kabarettist Christian Springer.
Video-Premiere: „Kein Mensch wird als Rassist geboren“
Ideen fürs verkehrsgeplagte Taufkirchen
Für die Bürgerbefragung zum kommunalen Mobilitätskonzept wurden  2400  Taufkirchener angeschrieben. Aus 565 Antworten  leiten die Planer einige Probleme und …
Ideen fürs verkehrsgeplagte Taufkirchen

Kommentare