+
Umgestützte Bäume gab es in der Nacht auf Freitag genug im Landkreis. 48 Mal mussten die Feuerwehren ausrücken (Symbolbild).

Umgestürzte Bäume – S-Bahnstrecke gesperrt – Stromausfälle

48 Feuerwehr-Einsätze wegen Sturmtief Bianca

  • schließen
  • Hans Moritz
    Hans Moritz
    schließen
  • Gabi Zierz
    Gabi Zierz
    schließen

Umgestürzte Bäume stürzen, eine gesperrte S-Bahnstrecke und Stromausfälle: Sturmtief Bianca ist über den Landkreis gefegt. 

Landkreis– Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr hat ein Sturm den Landkreis heimgesucht. Diesmal war es Tief Bianca, das den Feuerwehren in der Nacht auf Freitag unzählige Einsätze einbrachte und Bahn-Pendler reichlich Nerven kostete.

Denn einmal mehr war ein Stamm in eine Oberleitung zwischen Erding und Markt Schwaben gefallen – der S-Bahn-Verkehr kam für Stunden zum Erliegen. Die Bahn setzte Taxis im Schienenersatzverkehr ein. Die Erdinger Polizei berichtet dazu, dass „nicht auszuschließen war, dass der Baum aufgrund der anliegenden Stromleitung unter Strom steht“, weshalb ein Sonderzug aus München angefordert wurde, um den Baum zu entfernen. Da nicht absehbar war, wann dies erfolgen würde, wurde die Staatsstraße 2080 für Stunden beidseitig gesperrt.

Feuerwehren rücken 48 Mal aus - fast immer wegen umgestürzter Bäume

Insgesamt mussten die Feuerwehren im Landkreis zwischen Donnerstag, 18 Uhr, und Freitag, 8.30 Uhr, 48 Mal ausrücken. In der Integrierten Rettungsleitstelle (ILS), die für die drei Landkreis Erding, Ebersberg und Freising zuständig ist, seien 482 Anrufe eingegangen, davon 217 über die Notrufnummer 112, wie Claudia Fiebrandt-Kirmeyer, Sprecherin des Landratsamtes, mitteilte. Dabei habe es sich fast ausschließlich um umgefallene Bäume gehandelt. Einige von ihnen blockierten nicht nur Straßen und Schienen. In manchen Regionen im Landkreis kam es auch zu Strom- und Telefonausfällen.

Einen Schutzengel hatte ein junger Bockhorner am Donnerstag gegen 22.30 Uhr. Wie die Polizei mitteilte, war der 20-Jährige mit seinem Auto auf der Kreisstraße ED 20 von Walpertskirchen kommend Richtung Windshub unterwegs, als ein Baum auf die Fahrbahn fiel und die Motorhaube des Wagens traf. Der Bockhorner blieb dabei unverletzt, sein Auto wurde jedoch an der Front stark geschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 10 000 Euro. Die Feuerwehr entfernte den Baum von der Fahrbahn.   

vam/zie/ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Altes Kirchascher Feuerwehrfahrzeug: Neue Mission in Bosnien
Im Herbst 2019 wurden für die Feuerwehren Bockhorn und Kirchasch bekanntlich zwei neue Fahrzeuge angeschafft und die alten außer Dienst gestellt. Nun bekommt das 27 …
Altes Kirchascher Feuerwehrfahrzeug: Neue Mission in Bosnien
Coronavirus-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
In Rosenheim steht das Starkbierfest unter Verdacht, die Corona-Lage verschlimmert zu haben. Auch Erding und Freising sind stark betroffen.
Coronavirus-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
„Wenn Sie tot sind“ - Notärztin am Flughafen München legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
Katja Suding, stellvertretende FDP-Vorsitzende, hat ihre Gedanken zur Corona-Krise auf Twitter geteilt. Eine Notärztin des Flughafens München reagierte heftig.
„Wenn Sie tot sind“ - Notärztin am Flughafen München legt sich mit FDP-Spitzenpolitikerin an
Coronavirus im Landkreis Erding: Verdopplungsrate liegt bei 9,5 Tagen – Newsticker
Im Landkreis Erding haben sich 401 Menschen mit dem Sars-Cov-2 infiziert. Bereits drei Landkreis-Bürger sind aufgrund von Covid-19 verstorben.
Coronavirus im Landkreis Erding: Verdopplungsrate liegt bei 9,5 Tagen – Newsticker

Kommentare