Wetter in Bayern: „Katwarn“-Alarm - DWD warnt vor Extremwetterlage - München trifft es besonders schlimm

Wetter in Bayern: „Katwarn“-Alarm - DWD warnt vor Extremwetterlage - München trifft es besonders schlimm
Krätze ist stark juckend.

Infektionskette unterbrochen

Gefahr gebannt: Seit Oktober keine Krätze-Fälle in Pflegeheimen im Landkreis

  • schließen

Bundesweit nimmt die Zahl der Krätze-Fälle wieder zu. Im Landkreis haben Gesundheitsbehörden und Ärzte die ansteckende Hautkrankheit vorerst in den Griff bekommen.

Erding – Bundesweit nimmt die Zahl der Krätzefälle wieder zu. Das belegt eine Auswertung der abgegebenen Medikamente. Im Landkreis haben Gesundheitsbehörden und Ärzte das Problem mit der ansteckenden Hautkrankheit vorerst in den Griff bekommen. Dies berichtet Landrat Martin Bayerstorfer.

2018 hatte die von der Krätzmilbe verursachte Erkrankung, die mit starkem Juckreiz einhergeht, für Aufregung im östlichen Landkreis gesorgt. In vier Einrichtungen war die Krätze gehäuft aufgetreten. Bayerstorfer erinnert daran, dass ein betroffenes Klinikum und eine Kindertagesstätte die Krätze „durch frühzeitiges, konsequentes Eingreifen sehr schnell abwehren konnten“. In zwei Pflegeeinrichtungen hatte sich die Bekämpfung schwieriger gestaltet. „Erst durch intensive Anstrengungen und umfangreiche Behandlungs- und Schutzmaßnahmen in diesen beiden Häusern konnte die Infektionskette unterbrochen werden.“

Keine neuen Fälle seit Oktober

Erfreut teilte Bayerstorfer mit: „Seit Oktober vergangene Jahres hat es in Gemeinschafts- und Pflegeeinrichtungen keine neuen Fälle von Krätze mehr gegeben.“

Doch Gesundheitsamt und Ärzte müssen weiter auf der Hut sein. Denn in ganz Deutschland steigt nach Angaben von Behördensprecherin Claudia Fiebrandt-Kirmeyer die Zahl der Krätzefälle. Eine Analyse der Krankenkasse Barmer zeigt nach Angaben der Sprecherin, dass zwischen 2016 und 2017 die Verschreibungen der wichtigsten Krätze-Medikamente um 60 Prozent gestiegen seien, in einigen Regionen sogar um 127 Prozent. In der Regel werden Salben angewendet. Allerdings ist erwiesen, dass die Krätze in Wellen auftritt. Die letzte wurde hierzulande in den 90er Jahren beobachtet. Damals mussten zahlreiche Infizierte in Krankenhäusern behandelt werden.

Hans Moritz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flughafen München: Zollbeamte durchsuchen Bauchtasche von Österreicher - und machen kuriose Entdeckung
Am Flughafen München haben Zollbeamte einen Österreicher überprüft. Auch dessen Bauchtasche nahmen sie genauer unter die Lupe - und machten eine unerwartete Entdeckung.
Flughafen München: Zollbeamte durchsuchen Bauchtasche von Österreicher - und machen kuriose Entdeckung
Neues Ehrenmitglied bei den Hubertus-Schützen Fraunberg 
Grund zur Gratulation gab es in der Hauptversammlung der Hubertus-Schützen in Fraunberg. Ein neues Ehrenmitglied wurde gewählt. 
Neues Ehrenmitglied bei den Hubertus-Schützen Fraunberg 
„Da Haftlmacher“ bittet zum Wettstreit der Geschlechter
Der Theaterverein Pastetten spielt an Ostern die Komödie „Da Haftlmacher“, einen amüsanten Wettstreit der Geschlechter. Der Vorverkauf dafür startet am Samstag, 29. …
„Da Haftlmacher“ bittet zum Wettstreit der Geschlechter
Dorfen will PV-Anlagen entlang der Schienen
Der Umweltausschuss der Stadt will prüfen, in welchen Bereichen des Gemeindegebiets Photovoltaik-Anlagen entlang der Bahnlinie Mühldorf–München errichtet werden können.
Dorfen will PV-Anlagen entlang der Schienen

Kommentare