1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Erding

Landkreis Erding: Omikron macht sich breit

Erstellt:

Von: Gabi Zierz

Kommentare

Ein Sanitäter zieht eine Impfdosis von Moderna auf
Das mobile Impfteam des BRK ist ab 11. Januar wieder im Landkreis Erding unterwegs. © Symbolbild: Sebastian Willnow / dpa

Erding - Die Omikron-Variante des Corona-Virus breitet sich im Landkreis Erding aus. Auch die Zahl der Neuinfektionen steigt. Zudem meldet das Landratsamt einen weiteren Todesfall.

Die Omikron-Welle schwappt auch in den Landkreis Erding. Der Anteil der Verdachtsfälle der neuen Virus-Variante habe deutlich zugenommen, berichtet Landratsamtssprecherin Daniela Fritzen. Bei den Neuinfektionen der vergangenen Woche liege der Omikron-Anteil bei rund 40 Prozent. Dem Gesundheitsamt sind am Dienstag 108 Neuinfektionen gemeldet worden. Das sind 62 mehr als vergangene Woche. Auch ein weiterer Todesfall ist zu verzeichnen. Es ist der 154. im Landkreis.

Die neu Betroffenen sind zwischen 2 und 84 Jahre alt und kommen aus Erding (34), Moosinning (12), Dorfen (7), Taufkirchen (6), Fraunberg (5), Forstern (4), Langenpreising (4), Pastetten (4), Berglern (3), Bockhorn (3), Hohenpolding (3), Oberding (3), Wartenberg (3), Wörth (3), Eitting (2), Finsing (2), Isen (2), Lengdorf (2), Walpertskirchen (2), Neuching, Ottenhofen, St. Wolfgang und Steinkirchen. Damit gelten derzeit 629 Landkreis-Bürger als infiziert, 949 befinden sich in Quarantäne.

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis steigt weiter. Sie beträgt – bezogen auf 100 000 Einwohner – nach offiziellen Angaben des RKI nun 249,1 (Vortag: 213,8). Derzeit gelten 629 Landkreis-Bürger als infiziert, 949 befinden sich in Quarantäne.

Im Klinikum Erding werden derzeit neun Covid-Patienten behandelt, zwei mehr als gestern. Sieben von ihnen befinden sich auf der Isolierstation, zwei auf der Intensivstation (keiner beatmet, Altersspanne 50-56 Jahre). Laut Bayerischem Landesamt für Gesundheit gab es mit Stand 3. Januar in den vergangenen sieben Tagen in Bayern 351 hospitalisierte Fälle und 638 Covid-19-Erkrankte auf Intensivstation.

Im Landkreis wurden am Montag 821 Bürger geimpft. 92 900 Menschen sind jetzt vollständig geimpft, das sind rund 67,3 Prozent der Bevölkerung. Bei den über 12-Jährigen liegt die Quote bei 75,9 %. Rund 39 300 Menschen haben bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Nächste Woche ist auch der BRK-Impfbus wieder unterwegs: am Dienstag, 11.1., in Oberding (9-12 und 13-16 Uhr, Bürgerhaus) und Neuching (9-12 Uhr, SpVgg Neuching), am Mittwoch, 12.1., in Wartenberg (9-12 und 13-16 Uhr, Strogenhalle) sowie am Donnerstag, 13.1., in Taufkirchen (9-12 und 13-16 Uhr, Bürgersaal) und Neuching (13-16 Uhr, SpVgg Neuching). Um den Impfablauf zu beschleunigen, bitten die Impfteams alle Impfwilligen (unabhängig ob Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung), sich vorab auf www.impfzentren.bayern/citizen/ zu registrieren.  

Auch interessant

Kommentare