Eine Person tippt auf einem iPad.
+
Surfen im Internet war am Donnerstag für tausende Kunden im Landkreis Erding nicht möglich (Symbolbild).

Glasfaserkabel der Telekom bei Tiefbauarbeiten beschädigt

Tausende Anschlüsse gestört

  • Veronika Macht
    vonVeronika Macht
    schließen

Eine großflächige Störung von Telefon und Internet hat am Donnerstag tausende Kunden im Landkreis Erding betroffen.

Erding - Mehrere tausend Bürger im Landkreis mussten am Donnerstag, 8. Oktober, auf Internet und Telefon verzichten. Die Telekom teilte am Donnerstagnachmittag auf Anfrage mit, dass am Morgen im Bereich der B 388 zwischen Werndlfing und Eching von einer Tiefbaufirma neue Straßen-Leitplanken gesetzt worden seien. Dabei sei kurz vor 11 Uhr ein zentrales Glasfaserkabel der Telekom wahrscheinlich mehrfach beschädigt worden.

„Dies hat leider zur Folge, dass mehrere tausend Kunden-Anschlüsse gestört sind und es zusätzlich Einschränkungen in der Mobilfunkversorgung gibt“, teilte ein Telekom-Sprecher auf Anfrage mit. Seit dem Nachmittag seien die Experten vor Ort und hätten begonnen, die genaue(n) Schadenstelle(n) einzumessen. Parallel werde nach Ersatzschaltungsmöglichkeiten gesucht.

Ein Störungsende konnte der Sprecher am Donnerstagnachmittag, Stand 16 Uhr, noch nicht mitteilen. Der Sprecher jedoch versprach: „Die Kollegen werden alles tun, um die Kunden so schnell wie möglich wieder ans Netz zu bekommen.“

Betroffen waren Kunden mehrerer Anbieter, auch Kartenzahlungen waren teilweise nicht möglich.

vam

Auch interessant

Kommentare