+
Abgesang (v. l.): Karl-Heinz Bauernfeind, Andreas Mayr Hermann Kraus, Michael Heindl, Josef Hochholzer und Johanna Heindl von den Freunden der Stadt Erding.

Mayr-Wirt 

Die letzten Turmgespräche

  • schließen

Erding – Viel zu lachen, und doch keine rechte Gaudi – die Freunde der Stadt Erding haben am Samstag wehmütig Abschied von ihrem Vereinslokal Mayr-Wirt genommen, das zum Jahresende bekanntlich geschlossen wurde und abgerissen wird.

Für die Freunde der Stadt Erding war der Mayr-Wirt über Jahrzehnte ihr Stammlokal. Hier fanden Versammlungen, Weihnachtsfeiern und Schafkopfturniere statt – und die legendären Turmgespräche bei den Turmschieberbällen.

Noch einmal stiegen die großen Redner in die Türme: Karl-Heinz Bauernfeind mit Michael Heindl beziehungsweise Hermann Kraus sowie Sepp Hochholzer mit Andreas Mayr. Es gab nicht nur neue Pointen, sondern auch ein Best Off.

Der frühere Bürgermeister Bauernfeind hielt eine bewegende Abschiedsrede. Seemannschor und Königlich-Privilegierte Schützengesellschaft stimmten nachdenkliche Lieder an. Zum Schluss stieg Kraus ins Pfarrersgewand, um das Lokal zu beerdigen. Dazu wurden Sterbebildchen verteilt.

Wie es mit dem Ball weitergeht, ist unklar. Heuer wird er ausfallen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vierjähriges Mädchen erleidet Gehirnerschütterung
Eine Gehirnerschütterung hat ein vierjähriges Mädchen heute gegen 7 Uhr bei einem Unfall bei Tittenkofen erlitten.
Vierjähriges Mädchen erleidet Gehirnerschütterung
Offen auf einem Kanaldeckel: Arbeiter finden scharfe Handgranate
Offen auf einem Kanaldeckel ist bei Eitting eine scharfe Handgranate herumgelegen. Ein Sprengkommando musste eingreifen.
Offen auf einem Kanaldeckel: Arbeiter finden scharfe Handgranate
Wasserrutsche nicht benutzbar
Neue Panne im städtischen Freibad: Die große Wasserrutsche ist wegen eines Schadens derzeit nicht zu benutzen. 
Wasserrutsche nicht benutzbar
Neu-Mitglied holt sich den Titel
Die neuen elektronischen Schießstände machten das Schießen besonders spannend.
Neu-Mitglied holt sich den Titel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.