+
10 000 Euro Spende kommen auch heuer wieder von der Unternehmensgruppe Scharl (v. l.): Erdings OB Max Gotz, Redaktionsleiter Hans Moritz, Georg Scharl, Karin Wilhelm-Scharl und Landrat Martin Bayerstorfer.

Licht in die Herzen

Unternehmensgruppe Scharl spendet 10 000 Euro

Die Unternehmensgruppe Scharl ist seit Jahren der größte Unterstützer des Leserhilfswerks Licht in die Herzen. Auch heuer spendeten Georg Scharl und Karin Wilhelm-Scharl wieder 10.000 Euro für bedürftige Menschen aus dem Landkreis Erding.

Erding - Heilig Abend – wohl die meisten freuen sich traditionell auf die Bescherung im Kreise der Familie. Doch bei so einigen unserer Mitmenschen im Landkreis wollen sich weihnachtliche Gefühle aufgrund verschiedenster Schicksalsschläge nur schwer einstellen. Umso wichtiger ist oft die unkomplizierte, schnelle und persönliche Hilfe, die das Leserhilfswerk des Erdinger/Dorfener Anzeiger mit seiner Aktion Licht in die Herzen möglich macht.

Unternehmer Georg Scharl und seine Firmengruppe beteiligen sich seit zehn Jahren mit der größten Einzelspende: „Für mich ist es ein Geschenk, schon über 35 Jahre erfolgreich im Landkreis Erding tätig sein zu dürfen, und selbstverständlich halten wir an dieser schönen Tradition fest, jedes Jahr Personen, die es hart trifft, bestmöglich durch eine solche Aktion zu unterstützen.“ Als symbolischen Akt überreichte Scharl zusammen mit seiner Frau Karin Wilhelm-Scharl im Beisein von Landrat Martin Bayerstorfer und Oberbürgermeister Max Gotz einen Scheck über 10 000 Euro an Redaktionsleiter Hans Moritz. Der freute sich, nunmehr mit seiner von ihm ins Leben gerufenen Aktion seit 2007 weit über eine halbe Million Euro an Spendengeldern gesammelt zu haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heiratsanträge nach „Aktenzeichen XY“: Die Berliner Polizei kennt die Schwärmereien schon lange
Eigentlich suchte er bei bei Aktenzeichen XY im ZDF nach einem Serien-Bankräuber. Für Kommissar Alexander Ziegltrum war es auch aus einem ganz anderen Grund ein …
Heiratsanträge nach „Aktenzeichen XY“: Die Berliner Polizei kennt die Schwärmereien schon lange
Andreas Lenz stimmt gegen Fraktionschef Volker Kauder
Der CSU-Bundestagsabgeordnete Andreas Lenz war für den Wechsel. Auch mit seiner Stimme gelang am Dienstagabend in Berlin eine kleine Sensation: Der langjährige …
Andreas Lenz stimmt gegen Fraktionschef Volker Kauder
Der Taufkirchener Jurassic Park
Den Film Jurassic Park von Steven Spielberg haben Millionen gesehen. Doch man muss nicht ins Kino gehen, um in die vergessene Welt von Dinosauriern einzutauchen. Im …
Der Taufkirchener Jurassic Park
Bußgeld gegen Wahlplakate-Wildwuchs?
Eine Schwemme an Wahlplakaten, die dann zum Teil auch noch unzulässig aufgehängt sind, ärgert den Moosinninger Gemeinderat. Er hat Ideen, wie man dagegen vorgehen könnte.
Bußgeld gegen Wahlplakate-Wildwuchs?

Kommentare