Freundin mit Auto bedrängt

Liebestolle Verfolgungsjagd

  • schließen

Erding/Freising - Die Kontaktaufnahme mit seiner Ex-Freundin hatte sich ein 49-Jähriger aus Neufahrn im Kreis Freising am Donnerstagnachmittag wohl anders vorgestellt. Er verfolgte sie mit dem Auto - bis zur Polizei.

Die 26-jährige Ex-Freundin, die sich auf der Flughafentangente Ost (FTO) mit ihrem Auto auf dem Heimweg nach Neufahrn befand, reagierte laut Polizei nicht auf die Annäherungsversuche. Der Mann verfolgte seine Ex ebenfalls mit einem Wagen und versuchte sie anzuhalten. Dazu fuhr er schließlich dreimal auf der FTO bei einer Geschwindigkeit von etwa 70 km/h gegen das Heck des Wagens. Die Frau verständigte die Polizei und wurde zum Parkplatz der Polizeiinspektion Erding gelotst. Der Mann folgte der Frau auch hierher und wurde von der Polizei in Empfang genommen. Nach Beruhigung der Lage wurde gegen den Mann ein Kontaktverbot ausgesprochen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sein Führerschein sichergestellt. Gegen den Mann wird eine Strafanzeige unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr vorgelegt. (ta)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schurer rät seiner SPD: Sag niemals nie
Das vorzeitige Aus für die Jamaika-Koalition in Berlin hat auch die Politik in Erding in Ratlosigkeit gestürzt. Neuwahlen will ein Jahr vor der Landtagswahl kaum jemand. …
Schurer rät seiner SPD: Sag niemals nie
Denny aus Eicherloh
Zwei Männer, ein Mädel: Fürs Foto posiert ausnahmsweise nur ein Teil der Familie, als da sind Denny, der frischgebackene Nachwuchs, Schwesterchen Marie und Papa Toni …
Denny aus Eicherloh
Zum Ratschen in Bianca’s Treff
Isen hat einen neuen Treffpunkt zum Ratschen oder für eine Halbe zwischendurch: „Bianca’s Treff“ hat an der Ecke Am Gries/Münchner Straße.
Zum Ratschen in Bianca’s Treff
„Wir wollen keine tote Ortschaft sein“
Die Eichenrieder machten ihrem Ärger auf der Bürgerversammlung Luft. Und wieder war das Schulhaus das bestimmende Thema.
„Wir wollen keine tote Ortschaft sein“

Kommentare