Freundin mit Auto bedrängt

Liebestolle Verfolgungsjagd

  • schließen

Erding/Freising - Die Kontaktaufnahme mit seiner Ex-Freundin hatte sich ein 49-Jähriger aus Neufahrn im Kreis Freising am Donnerstagnachmittag wohl anders vorgestellt. Er verfolgte sie mit dem Auto - bis zur Polizei.

Die 26-jährige Ex-Freundin, die sich auf der Flughafentangente Ost (FTO) mit ihrem Auto auf dem Heimweg nach Neufahrn befand, reagierte laut Polizei nicht auf die Annäherungsversuche. Der Mann verfolgte seine Ex ebenfalls mit einem Wagen und versuchte sie anzuhalten. Dazu fuhr er schließlich dreimal auf der FTO bei einer Geschwindigkeit von etwa 70 km/h gegen das Heck des Wagens. Die Frau verständigte die Polizei und wurde zum Parkplatz der Polizeiinspektion Erding gelotst. Der Mann folgte der Frau auch hierher und wurde von der Polizei in Empfang genommen. Nach Beruhigung der Lage wurde gegen den Mann ein Kontaktverbot ausgesprochen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sein Führerschein sichergestellt. Gegen den Mann wird eine Strafanzeige unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr vorgelegt. (ta)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtpark: Sanierung beginnt
Schweres Gerät in Erdings grüner Lunge: Diese Woche haben die Arbeiten für den zweiten Sanierungsabschnitt des Erdinger Stadtparks begonnen
Stadtpark: Sanierung beginnt
B388: Betrunkener flüchtet nach Unfall
Ein völlig betrunkener Autofahrer hat am Donnerstagabend auf der B 388 einen Unfall verursacht und sich danach aus dem Staub gemacht. Die Polizei schnappte den Mann noch …
B388: Betrunkener flüchtet nach Unfall
Wahlbenachrichtigungen verschwunden: Das müssen Sie beachten
Zahlreiche Erdinger haben ihre Wahlbenachrichtigung verspätet oder gar nicht erhalten. Dennoch muss keiner um sein Wahlrecht fürchten. Dafür sorgt die Stadt Erding.
Wahlbenachrichtigungen verschwunden: Das müssen Sie beachten
Anbau wäre die kostengünstigste Lösung
Einigkeit, ob das ausgelagerte Schulhaus in Eichenried auch in Zukunft bestehen soll, herrscht unter den Gemeinderäten von Moosinning noch immer nicht. Sie nähern sich …
Anbau wäre die kostengünstigste Lösung

Kommentare