+
Der Linke-Kreisvorstand (v. l:): Corinna Wilde, Werner Koska, Marlene Ottinger, Herta Stockinger, Walter Koppe und Markus Werner. 

Die Linke 

Koppe ist Landtagskandidat

  • schließen

Mit einem sechsköpfigen Vorstand geht der Kreisverband Erding-Ebersberg der Linken ins Wahljahr. Auch die Landtags- und Bezirkstagskandidaten stehen fest.

Erding/Markt Schwaben – 68 Prozent Mitgliederzuwachs vermeldet die Linke 2017 im Kreisverband. Diese Steigerung soll nun auch in den gewachsenen Strukturen des Vorstands sichtbar werden. Die Mitglieder der Linkspartei beider Landkreise bestätigten im Georgenhof in Markt Schwaben Walter Koppe aus Erding als Vorstandssprecher. Neue Sprecherin ist die Hebamme und Grafinger Stadträtin Marlene Ottinger. Erstmals wurde mit Werner Koska (Zorneding) und Corinna Wilde (Grafing) ein stellvertretendes Sprecherpaar benannt. Schatzmeister Markus Werner (München) und Herta Stockinger (Erding) komplettieren den Vorstand.

Zur Kandidatenkür gab es mehrere Bewerber. Am Ende entschieden sich die Mitglieder im Kreis Erding für Koppe (Landtag) und Stockinger (Bezirkstag). In Ebersberg wurden Dr. Heinz Fröhlich (Stadtrat in Grafing) als Landtagskandidat und Lukas Schmid (Schüler aus Baiern) als Bezirkstagskandidat nominiert.

„So wie wir bereits bei der Bundestagswahl mit bayernweit 6,1 Prozent überrascht haben, möchten wird diesen positiven Trend auch bei der Landtagswahl fortsetzen“, sagte Koppe.

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine Chronik über Wifling und seine Leute
Der kleine Wörther Gemeindeteil Wifling hat eine eigene Homepage. Darauf findet sich nicht nur allerlei Historisches, sondern auch aktuelle Termine – rund ums laufende …
Eine Chronik über Wifling und seine Leute
Neblich und Drehsen ziehen sich aus Vorstand zurück
Auf eigenen Wunsch wurde der Vorstand des Kinderschutzbundes Wartenberg verabschiedet. 
Neblich und Drehsen ziehen sich aus Vorstand zurück
Wenn das Nudelholz zur Waffe wird
Eine Äthiopierin (26) greift Asylhelferin und Somalier an. Dafür gibt es sieben Monate Haft auf Bewährung.
Wenn das Nudelholz zur Waffe wird
Flächenfraß im Landkreis
Flächenfraß im Landkreis

Kommentare