Ex-1860-Präsident Dieter Schneider laut Medienbericht gestorben

Ex-1860-Präsident Dieter Schneider laut Medienbericht gestorben
+
Deutlich gesenkt war bis Donnerstagabend der Sempt-Pegel an der Lukasmühle (gelbes Gebäude) in Altenerding. Der Grund: Baumaßnahmen für eine neue Nahwärmversorgung am Wehr.

Lukasmühle Altenerding

Kein Risiko durch niedrigen Sempt-Pegel

  • schließen

Warum führt die Sempt durch Altenerding seit Wochenbeginn so wenig Wasser? Diese Frage werden sich viele Bürger gestellt haben.

Sie werden sich dabei an das Fischsterben in der Sempt vor einem Jahr erinnert haben, das durch einen fahrlässig abgesenkten Wasserspiegel im Zuge der Stadtwehr-Sanierung verursacht worden war.

Diesmal ist alles in Ordnung. Es handelt sich um eine geplante und genau gesteuerte Maßnahme an der Lukasmühle. Die gehört Hans Balbach, der den Vorgang im Gespräch mit unserer Zeitung erklärt: „Wir ziehen hier gerade eine Nahwärmeversorgung auf.“ In der Mühle werde ein mit Gas betriebenes Blockheizkraftwerk installiert. Anschließen wird Balbach vier Gebäude mit 24 Wohnungen und 700 Quadratmetern Gewerbefläche.

Um die Leitungen verlegen zu können, musste der Sempt-Pegel gesenkt werden. Und das war laut Balbach einfach: Er öffnete sein Wehr. Das Wasser fließt seither einfach durch. Der Wehrinhaber betont, dass immer noch ausreichend Wasser im Bachbett verbleibe. Das habe er auch dem Bezirksfischereiverband versichert.

Am Donnerstagabend wurden die Wehrklappen wieder gesenkt, seither steigt der Wasserstand wieder auf das normale Maß.

Die Lukasmühle ist nach wie vor ein funktionierendes Wasserkraftwerk. Der hier erzeugte Strom wird laut Balbach ins Netz der Stadtwerke Erding eingespeist.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei diesen Leistungen platzt der Schulleiter vor Stolz
„Wer friert uns diesen Moment ein? Besser kann es nicht sein!“ Mit Andreas Bouranis Nummer-eins-Hit „Auf uns“ begannen die Absolventen der Herzog-Tassilo-Realschule …
Bei diesen Leistungen platzt der Schulleiter vor Stolz
ZDF dreht dritten Fall der Krimireihe „Schwarzach 23“ in Finsing
Derzeit wird in München und Umgebung der dritte Film der ZDF-Krimireihe „Schwarzach 23“ gedreht. Das Filmteam ist auch in der Gemeinde Finsing unterwegs.
ZDF dreht dritten Fall der Krimireihe „Schwarzach 23“ in Finsing
Bahnunfall bei Dorfen: Mann schwebt in Lebensgefahr
Auf der Bahnstrecke München - Mühldorf hat sich in der Nacht auf Samstag ein schwerer Bahnunfall ereignet. Ein Mann wurde kurz vor 1 Uhr auf Höhe des Bahnübergangs …
Bahnunfall bei Dorfen: Mann schwebt in Lebensgefahr
Metzgerei Wintermayr schließt
Nach fast 40-jähriger Geschäftstätigkeit in Forstern schließt die Metzgerei Wintermayr zum Monatsende. Immer weniger Kunden, immer mehr Bürokratie und keine Nachfolger: …
Metzgerei Wintermayr schließt

Kommentare