+
Der unterschlagene Mercedes vor der Übergabe.

Luxuskarosse unterschlagen

Erdinger Kripo schlägt in Berlin zu

Erding - Fahnder der Kriminalpolizei Erding haben sich selbst ein Weihnachtsgeschenk bereitet: Sie stellten in Berlin einen jungen Mann, der in Erding ein Luxusauto unterschlagen hatte. Nun läuft die Suche nach dem Mercedes AMG.

Der Fall kam im April 2015 in Erding ins Rollen. Das Polizeipräsidium Ingolstadt teilt mit, dass der 25 Jahre alte Deutsche zu einem Autohändler ging und sich für einen Mercedes AMG 63 im Wert von rund 55 000 Euro interessierte. „Er wies sich mit gefälschten österreichischen Papieren als Geschäftsmann aus. Zuvor hatte er sich mit diesen Dokumenten in Bayern angemeldet sowie eine Kreditkarte angemeldet. Zudem legte er eine ebenfalls gefälschte Gehaltsbescheinigung vor, berichtet der Präsidiumssprecher.

Damit stand einer Finanzierung der Nobelkarosse nichts mehr im Weg. Die Anzahlung in Höhe von 5000 Euro leistete der 25-Jährige noch, danach überwies er keine einzige Rate mehr. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Betrüger das auffällige, getunte Auto unmittelbar nach der Tat verkauft hat. Mutmaßlich kehrte er danach an seinen tatsächlichen Wohnsitz zurück – Berlin.

Trotz der gefälschten Papiere gelang es den Experten der Kripo, die wahre Identität des Mannes zu ermitteln. Mit Hilfe der Berliner Polizei wurde der Student festgenommen. Dabei flog ein weitere Betrug auf. Der Täter reagierte auf die Festnahme sichtlich überrascht.

ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gattin getötet: Erdinger Frauenarzt geht in Revision
Neues Kapitel im Justizthriller: Die Verteidigung des Erdinger Frauenarzts, der am Freitag wegen der Tötung seiner Frau zu neun Jahren Haft verurteilt worden ist, ficht …
Gattin getötet: Erdinger Frauenarzt geht in Revision
Angst vor Vertreibung aus dem Badeparadies
Der Jugendzeltplatz wird kommen. Das mussten 150 Fans des Notzinger Weihers am Montag hinnehmen. Einige Kritikpunkte der Besucher des Infoabends will der Landrat aber …
Angst vor Vertreibung aus dem Badeparadies
Poet, nicht Prophet
Zwei versierte Musiker, und dennoch ging es bei dem Auftritt von Francis auf der Musicworldbühne auf dem Sinnflut nicht um raffinierte Arrangements oder virtuose …
Poet, nicht Prophet
Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt
Ein Schweizer hat eine Schneise der Verwüstung in einem Parkhaus des Terminals 1 am Flughafen geschlagen. Er ist völlig ausgerastet und demolierte 12 Autos - das ist …
Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt

Kommentare