+
Vor dem Hexenofen stellten sich die Kinder mit Sandra Angermaier (hinten, l.) und Heike Kronseder zum Gruppenbild.

Historischer Verein 

Märchenhaftes im Bauernhausmuseum

Erding – Leichte kulturelle Kost und viel Vergnügen soll das Ferienprogramm des Historischen Vereins Erding bieten. Da passte es gut, dass Vorsitzende Heike Kronseder die Kinder ins Bauernhausmuseum einlud. Dort hatte Sandra Angermaier Märchenstationen aufgebaut.

Gleich im ersten Haus sahen die Kinder hinter den Vorhängen und unter dem Tisch einige der versteckten sieben Geißlein. Die Aufregung war auch groß, als in einem Bett der Wolf mit Großmutters Schlafmützchen lag. Natürlich erzählten Kronseder und Angermaier die Geschichten dazu. Es war wunderbar zu hören, dass die Kinder noch viele Märchen kannten. Angermaier konnte viel erzählen über die Symbolik in den Märchen, die Geschichte der Bauwerke im Bauernhausmuseum und über das Leben früher. Sie schilderte, dass die Menschen viel mehr beisammensaßen und sich Geschichten erzählten. Viele wurden so von Generation zu Generation weitergegeben. Die Geschichten konnten spannend sein, gruselig oder lustig. Manchmal erzählten die Menschen auch variierende Fassungen – bis die Gebrüder Grimm eines Tages die Erzählungen sammelten und aufschrieben.

Nachdem die Kinder auch den Gestiefelten Kater, die Decke der Frau Holle, die Goldene Gans vom Hans im Glück und vieles mehr entdeckt hatten, war es Zeit für eine Stärkung. Es gab Würstl- und Käsespieße, gekochte Eier, frische Brezen und Marmeladenbrot. Wer Lust auf Süßes hatte, konnte in das Glas mit Zuckermäusen greifen. Zum Abschluss erzählte Kronseder eine Geschichte, die die Kinder noch nicht kannten: „Die Zauberbohnen“. Und als alle die Goldene Gans im Bauernhausmuseum gestreichelt und sich etwas gewünscht hatten, war der märchenhafte Vormittag auch schon vorbei.  red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Die JU prägt und stiftet Identität“
Auf sechs Jahrzehnte Erfolgsgeschichte blickte Vorsitzender Alexander Attensberger bei den Feierlichkeiten zum 60-jährigen Gründungsfest des JU-Kreisverbands zurück. 60 …
„Die JU prägt und stiftet Identität“
Betrunkener baut Unfall und flieht
Ein aufmerksamer Zeuge hat am späten Freitagabend dafür gesorgt, dass eine Unfallflucht rasch geklärt werden konnte.
Betrunkener baut Unfall und flieht
A 94-Brücke: Mann stürzt sechs Meter ab
Auf der Autobahnbaustelle bei Dorfen hat sich bereits am Freitag ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Ein 34 Jahre alter Beschäftigter stürzte sechs Meter in die Tiefe.
A 94-Brücke: Mann stürzt sechs Meter ab
SpVgg Altenerding gewinnt Mercur CUP Kreisfinale
In der Verlängerung eines hochspannenden Finales hat die Spielvereinigung Altenerding das Merkur CUP Kreisfinale gegen den TSV Dorfen gewonnen.
SpVgg Altenerding gewinnt Mercur CUP Kreisfinale

Kommentare