+
Dr. Marianne Koch sprichtam Mittwoch in Erding.

VHS-Veranstaltung 

Marianne Koch gibt Tipps fürs Alter

  • schließen

Erding – Dr. Marianne Koch ist ein Phänomen. In einem Alter, in dem viele nur noch passiv im Lehnstuhl sitzen, ist sie aktiver als die meisten ihrer auch jüngeren Mitbürger. Davon können sich die Erdinger am Mittwoch, 8. November, selbst überzeugen. Denn Koch kommt nach Erding. Von 19 bis 20.45 Uhr spricht die 86-Jährige in der Volkshochschule zum Thema: „So bleiben Körper und Seele gesund!“

Dabei geht Koch auf seriöse Möglichkeiten zur Prävention von Krankheiten und Gebrechlichkeit im Alter ein und auch darauf, welche Bedeutung regelmäßige Bewegung, gute Ernährung, genügend Schlaf und die richtigen ärztlichen Vorsorgeuntersuchungen haben. Vorsorge bedeutet für sie „die Chance, durch kluges individuelles Handeln unsere Lebensqualität zu erhalten – auch im höheren Alter.

Vor ihrer internationalen Karriere als Schauspielerin hatte Koch bereits einen Teil ihres Medizinstudiums absolviert Bis 1970 spielte sie in rund 70 Filmen und hatte dabei internationale Auftritte, unter anderem mit Hollywood-Stars wie Gregory Peck und Clint Eastwood. Später gehörte sie zur Stammbesetzung des legendären TV-Ratespiels „Was bin ich?“ mit Robert Lembke.

1971 nahm Koch ihr Medizinstudium wieder auf und legte mit 43 Jahren das Staatsexamen ab. Parallel moderierte sie von 1974 bis 1982 die Talkshow „3 nach 9“. 1978 wurde Koch summa cum laude promoviert und arbeitete später bis 1997 als Internistin in ihrer eigenen Praxis in München. Zugleich moderierte sie TV-Talkshows und bis heute Gesundheitsmagazine im Radio. Auch heute noch ist sie ein gern gesehener Gast in Fernsehsendungen.

Für ihren Vortrag in der VHS, Lethnerstraße 13, ist eine Anmeldung unter Tel. (08122) 9787-0, erwünscht. Eintritt: sechs Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Blind-Date am Flughafen: Gehörlose verpassen sich, doch Polizei sorgt für Happy End
Beinahe wäre die Liebesgeschichte zweier gehörloser Menschen am Flughafen traurig ausgegangen. Dass es ein Happy End gab, haben die beiden der Polizei zu verdanken.
Blind-Date am Flughafen: Gehörlose verpassen sich, doch Polizei sorgt für Happy End
Feuerwehrleute als Cowboys
Einen solchen Einsatz gibt es nicht alle Tage. Feuerwehrler aus Inning und Taufkirchen mussten mächtige Stiere befreien, bewachen und wieder verladen.
Feuerwehrleute als Cowboys
Der ewige Brückenbau
„Eine unendliche Geschichte“, stöhnte Gemeinderat Andreas Steiner (SPD) nach der jüngsten Langenpreisinger Gemeinderatssitzung. In der Tat: Wenn es ganz dumm läuft, kann …
Der ewige Brückenbau
Sportstätten-Verlagerung: SPD will Neustart
Zurück auf Null. Das will die Dorfener SPD bei der geplanten Auslagerung der Sport-, Freizeit- und Erholungsflächen. Die Stadt soll alternative Standorte zu Rutzmoos …
Sportstätten-Verlagerung: SPD will Neustart

Kommentare