Aktuelle Arbeiten

A 92: Maßnahmen gegen Blowups

Landkreis – Keine Gefahr mehr durch so genannte Blowups: Daran wird auf der A 92 derzeit gearbeitet. Aus Sicherheitsgründen ist daher der Bereich zwischen Flughafen und Landshut-West auf Tempo 80 begrenzt.

Bis Ende nächster Woche werden die Arbeiten in Fahrtrichtung Deggendorf und bis Ende der Pfingstferien auch in Richtung München abgeschlossen sein, meldet die Autobahndirektion Südbayern.

Hitzeschäden sollen dann der Vergangenheit angehören, vorbeugende Tempolimits werden laut Autobahndirektion dann nicht mehr erforderlich sein. Auf der A 92 zwischen Landshut-West und Dingolfing wird derzeit ebenfalls gearbeitet. Hier sollen die Maßnahmen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Alte Betonautobahnen können sich bei heißen Temperaturen so weit ausdehnen, dass sie plötzlich nach oben ausknicken. Im Sommer 2013 kam es in sehr kurzer Zeit zu vielen dieser gefährlichen Blowups.

Aufgrund dieser veränderten Risikolage hatte die Autobahndirektion damals ein System mit Warnungen und Geschwindigkeitsbegrenzungen eingeführt, das bis heute gilt. Gleichzeitig wurden Fachgutachter beauftragt, geeignete Strategien zu entwickeln, wie sich Hitzeschäden durch bauliche Maßnahmen verhindern lassen.

Der Vorschlag der Fachleute wird derzeit umgesetzt. Im Abstand von rund 400 Metern werden die betroffenen Betonautobahnen aufgeschnitten, und es werden dort Dehnstreifen aus Asphalt eingebaut. Die Spannung wird damit aus der Betonautobahn herausgenommen. Hitzeschäden können dann nicht mehr auftreten. Planmäßig wölben sich die Asphaltdehnstreifen anfangs bei heißen Temperaturen auf. Diese Aufwölbungen werden anschließend wieder abgefräst.  red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bomben im Boden sind ihr Geschäft
EMC Kampfmittelbeseitigung sorgt in ganz Deutschland für Sicherheit. Das Langenpreisinger Unternehmen eröffnet nun auch eine Schule für dieses gefährliche Geschäft.
Bomben im Boden sind ihr Geschäft
Rechte Hetze, linke Ideologie und Schüler, die selbst denken können
Am Gymnasium Dorfen ist von der Schulleitung eine von Schülern organisierte und auch von der Schule auch genehmigte politische Podiumsdiskussion kurzfristig untersagt …
Rechte Hetze, linke Ideologie und Schüler, die selbst denken können
Bald auch Hilfen für Einheimische
In der Taufkirchener Puerto Jugendwohngemeinschaft von Condrobs sollen in absehbarer Zeit nicht nur unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut werden, sondern auch …
Bald auch Hilfen für Einheimische
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit
Seit 50 Jahren ist das Wohn- und Pflegeheim der Barmherzigen Brüder in Algasing eine Heimat für Menschen mit Behinderung. Trotz Umbruchs soll das Kloster ein Haus der …
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit

Kommentare