+
Der neue Vorstand von Erding Jetzt (hinten, v.l.): Michael Lang, Heike Langwieser und Florian Brandhuber sowie (vorne, v. l.) Hans Egger, Thomas Schmidtbauer, Susanne Birzer, Heidi Schoch und Claudia Zellner. Nicht auf dem Foto:  Roland Brückl und Frank Hallatsch

Jahreshauptversammlung Erding Jetzt

Mehr Mut zur Opposition

Erding – Mangelnde Opposition im Stadtrat war eines der Themen, die in der Hauptversammlung von Erding Jetzt diskutiert wurden. Hugo Gruber sprach klare Worte.

„Oppositionelle Gedanken in unserer Stadt sind mittlerweile fast nur noch beim Gala-Ball möglich.“ So beschrieb Stadtrat Hugo Gruber in der Hauptversammlung von Erding Jetzt in der Gruberei die kommunalpolitische Lage. Dennoch, so Heike Langwieser, die als Vorsitzende wiedergewählt wurde, wolle ihre Wählergruppierung weiterhin „die Dinge beim Namen nennen“.

Ihn beschleiche „ein Gefühl der Angst“, so Gruber, wenn er lese und höre, dass Kritik an früheren Beschlüssen im Stadtrat als „billiger Populismus“ diffamiert würde. So sei etwa einst die viel diskutierte Lösung einer Nordumfahrung nur durch die Abstimmung mit knapper Mehrheit zum Zuge gekommen. Weshalb, so stellte Gruber in den Raum, sei es denn unbotmäßig, diese Entscheidung nach fünf Jahren einer erneuten Überprüfung zu unterziehen? Doch offensichtlich – „noch bestärkt durch eine Bekräftigung von höherer Stelle“ – dürfe wohl an dieser Entscheidung nicht mehr gerüttelt werden.

Gleiches gelte auch für den Hochwasserpolder bei Wörth oder bei der Frage nach einem unterirdischen Bahnhof. Daher, so Gruber, verstehe er auch die zunehmende Politik-Verdrossenheit vieler Bürger, gerade bei kommunalen Themen.

In Sachen S-Bahn-Ringschluss schob Fraktionssprecher und Stadtrats-Kollege Hans Egger gleich noch eine schlechte Nachricht hinterher. Zur Finanzierung müsse die Stadt Erding einen erheblichen Zuschuss leisten, da die Sondermittel nicht in voller Höhe vom Freistaat kämen. „Der Betrag wird dadurch deutlich höher.“ Und auch er stellte fest, dass „sofort massive Kritik im Stadtrat aufkommt, sobald Diskussionen über einst beschlossene Themen entstehen“.

Zuvor hatte der bisherige zweite Vorsitzende Thomas Schmidtbauer, der jetzt ins Amt des Revisors wechselt, einen Abriss der wichtigen Themen seiner Gruppierung gegeben. Erding Jetzt habe durch ein sogenanntes Wimmelbild, an 11 000 Haushalte verteilt, „ein Markenzeichen gesetzt“. Auf diesem Bild sind auch jene Themen illustriert, für die Erding Jetzt kämpft: ein Markt in der Innenstadt im bisherigen Bankgebäude gegenüber dem Rathaus, ein großer Spielplatz am Grünen Markt, ein großes Parkhaus in Stadtnähe, mehr Wohnungsbau.

Schmidtbauer kritisierte, dass auf dem Gelände des Mayr-Wirt, obwohl schon im Besitz der Stadt, „noch nichts passiert“ sei. „Hier liegt ein riesiges Gelände brach, durchaus geeignet für einen Lebensmittelmarkt und Wohnungen.“ Schließlich forderte auch er ein erneutes Nachdenken über eine alternative Trassenführung zur geplanten Nordumfahrung sowie klare Vergabe-Richtlinien für den Christkindlmarkt. Zum geplanten Logistikzentrum Erding-West stellte er die Frage, „ob wir denn nicht auch einmal Nein zu einem Projekt sagen könnten“.

Friedbert Holz

Der neue Vorstand

wurde turnusgemäß gewählt, um für alle Themen gerüstet zu sein:

Vorsitzende: Heike Langwieser

2. Vorsitzender: Florian Brandhuber (bisher Kassier)

Kassier: Claudia Zellner

Revisor: Thomas Schmidtbauer. Schriftführer: Michael Lang

Beisitzer: Susanne Birzer, Heidi Schoch, Frank Halatsch, Roland Brückl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September
Die Erdgasbauarbeiten von Energienetze Bayern gehen in Buch am Buchrain im Spätsommer weiter. Die Straßen Schmiedberg und Pfarranger werden die nächsten Bereiche, die …
Weitere Erdgasleitungen: Arbeiten starten im September
Brauchtum mit Taktgefühl
Ein alter Traditionstanz wird in Eicherloh aufrecht erhalten: das Schuhplattln. Aber wie schwer ist das eigentlich zu lernen? Unser Reporter Markus Ostermaier (23) hat’s …
Brauchtum mit Taktgefühl
Kinder basteln Eulen aus Heu
Eitting – Putzige Kameraden bevölkern jetzt Eittinger Gärten oder Hauseingänge. Dort platzieren die Kinder des Ferienprogramms ihre Eulen aus Heu, die sie bei Rosmarie …
Kinder basteln Eulen aus Heu
Besondere Bienenweiden
Langenpreising - In Langenpreising gibt es ganz besondere Blühflächen auf Gemeindegrund. Die Idee für diese Bienenweiden hatte Max Danner.
Besondere Bienenweiden

Kommentare