Mit Diebesgut zurück zum Tatort

Ladendieb (16) muss für seine Dreistigkeit büßen

  • schließen

Erding – Für besonders schlau hielt sich offenbar ein 16-jähriger Ladendieb.

Laut Polizei nahm er am Freitag zwei identische Pullover in die Umkleidekabine eines Bekleidungsgeschäfts in der Erdinger Innenstadt. An einem entfernte er die Diebstahlsicherung und das Verkaufsetikett und zog ihn unter seiner Oberbekleidung an. So verließ er das Geschäft. 

Doch am Samstag kehrte der Jugendliche in den Laden zurück – und trug den am Vortag gestohlenen Pullover. Das anwesende Personal erkannte das Kleidungsstück, und der Ladendieb wurde ins Büro gebeten. Neben einer Anzeige wegen Ladendiebstahls bekam der junge Mann ein einjähriges Hausverbot.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fällt das Kostenlos-Privileg für Pendler?
Die Parkplatzsituation am Dorfener Bahnhof eskaliert. Pendler finden kaum noch freie Flächen. Geschäftstüchtige Privatleute und Immobilienhändler freut’s: Alle nutzbaren …
Fällt das Kostenlos-Privileg für Pendler?
Gratisparken am Bahnhof muss begrenzt werden
Die Parkplatznot am Dorfener Bahnhof eskaliert. Die Stadt soll weitere Parkplätze bauen, fordert beispielsweise die ÜWG. Zusätzliche Stellplätze dürfen aber nicht mehr …
Gratisparken am Bahnhof muss begrenzt werden
Fußgängerzone: Stadtrat hat Chance vertan
Der Stadtrat von Erding  hätte dem Probebetrieb einer Fußgängerzone zustimmen sollen, um das Projekt dann zu beerdigen. Nun wird die Quartalsdebatte weitergehen, meint …
Fußgängerzone: Stadtrat hat Chance vertan
Bürger sollen gegen Flächenfraß unterschreiben
Die Dorfener Grünen haben an die Bevölkerung appelliert, das von bayerischen Grünen, der ÖDP, der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) und dem Landesbund …
Bürger sollen gegen Flächenfraß unterschreiben

Kommentare