Mit Diebesgut zurück zum Tatort

Ladendieb (16) muss für seine Dreistigkeit büßen

  • schließen

Erding – Für besonders schlau hielt sich offenbar ein 16-jähriger Ladendieb.

Laut Polizei nahm er am Freitag zwei identische Pullover in die Umkleidekabine eines Bekleidungsgeschäfts in der Erdinger Innenstadt. An einem entfernte er die Diebstahlsicherung und das Verkaufsetikett und zog ihn unter seiner Oberbekleidung an. So verließ er das Geschäft. 

Doch am Samstag kehrte der Jugendliche in den Laden zurück – und trug den am Vortag gestohlenen Pullover. Das anwesende Personal erkannte das Kleidungsstück, und der Ladendieb wurde ins Büro gebeten. Neben einer Anzeige wegen Ladendiebstahls bekam der junge Mann ein einjähriges Hausverbot.

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtpark: Sanierung beginnt
Schweres Gerät in Erdings grüner Lunge: Diese Woche haben die Arbeiten für den zweiten Sanierungsabschnitt des Erdinger Stadtparks begonnen
Stadtpark: Sanierung beginnt
B388: Betrunkener flüchtet nach Unfall
Ein völlig betrunkener Autofahrer hat am Donnerstagabend auf der B 388 einen Unfall verursacht und sich danach aus dem Staub gemacht. Die Polizei schnappte den Mann noch …
B388: Betrunkener flüchtet nach Unfall
Wahlbenachrichtigungen verschwunden: Das müssen Sie beachten
Zahlreiche Erdinger haben ihre Wahlbenachrichtigung verspätet oder gar nicht erhalten. Dennoch muss keiner um sein Wahlrecht fürchten. Dafür sorgt die Stadt Erding.
Wahlbenachrichtigungen verschwunden: Das müssen Sie beachten
Anbau wäre die kostengünstigste Lösung
Einigkeit, ob das ausgelagerte Schulhaus in Eichenried auch in Zukunft bestehen soll, herrscht unter den Gemeinderäten von Moosinning noch immer nicht. Sie nähern sich …
Anbau wäre die kostengünstigste Lösung

Kommentare