Verkehrskontrollen 

Mit über 1,5 Promille am Steuer

  • schließen

Erding – Zu tief ins Glas geschaut hatten zwei Autofahrer, die die Polizei in der Nacht auf Sonntag in Erding kontrollierte.

Ein 27-Jähriger aus dem südöstlichen Landkreis, der gegen 4.30 Uhr auf der Münchener Straße in seinem Toyota angehalten wurde, hatte eine deutliche Fahne. Ein Alkotest ergab über 1,5 Promille. Die Polizei stellte Führerschein und Fahrzeugschlüssel sicher und brachte den Mann zur Blutentnahme ins Klinikum. Ihn erwartet eine hohe Geldstrafe, zudem ist der Lappen für neun bis zwölf Monate weg.

Nicht ganz so hart wird es vermutlich eine Erdingerin treffen, die mit ihrem Audi gegen Mitternacht im Stadtgebiet kontrolliert wurde. Ein Test bei ihr ergab 0,6 Promille. Da die 62-Jährige aufgrund einer Atemwegserkrankung nicht in der Lage war, den Alkomatentest auf der Dienststelle durchzuführen, wurde auch bei ihr eine Blutentnahme veranlasst. Sollte sich das Ergebnis der Vortests bestätigen, erwarten sie 500 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

 Datenschutz „auf den letzten Drücker“
20 Gemeinden im Landkreis warten auf den neuen Datenschutzbeauftragten des Landratsamts. Bis zu seinem Dienstantritt haben die Verwaltungen zusätzliche Arbeit mit der …
 Datenschutz „auf den letzten Drücker“
Betonmischer überschlägt sich in Kurve: Fahrerkabine wird platt gedrückt
Voll beladen ist bei Kirchberg ein Betonmischer außer Kontrolle geraten. Der Fahrer kletterte leicht verletzt aus dem Schrotthaufen. Die Bergung des Lasters dauerte  bis …
Betonmischer überschlägt sich in Kurve: Fahrerkabine wird platt gedrückt
Waffen im Koffer und unter dem Bett
Mehrere Waffen und Munition hatte ein 61-Jähriger auf seinem Anwesen gebunkert – darunter eine Patrone, die unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fällt.
Waffen im Koffer und unter dem Bett
19-Jähriger Biker schwer verletzt
Ein 19-Jähriger stürzte schwer mit seinem Bike und musste stationär behandelt werden.
19-Jähriger Biker schwer verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.