Monika Gruber ist nicht mehr Single.
+
Monika Gruber ist nicht mehr Single.

Sechs Jahre war sie Single

Monika Gruber ist frisch verliebt: Das ist der neue Mann in ihrem Leben

  • Ulrike Schmidt
    vonUlrike Schmidt
    schließen

Kabarettistin Monika Gruber ist frisch verliebt. Der neue Mann ihres Herzens heißt Thomas Überall und ist ein Experte für Spaß, Risiko und Lebensfreude.

Eigentlich wollte Monika Gruber (47) ihr neues Glück ungestört noch ein bisschen für sich und abseits der Öffentlichkeit genießen, weshalb sie ihre neue Liebe auch nie auf einen roten Teppich mitnahm.

Red-Bull-Rennsport-Manager Thomas Überall (59) saß dafür oft unerkannt irgendwo im Publikum – im Circus Krone zum Beispiel –, wenn Deutschlands beliebteste Kabarettistin und Schauspielerin ihren „Wahnsinn!“ auf die Bühne brachte, wo sie immer noch gern Witze über ihr langjähriges Single-Leben reißt.

Tom Überall war schon ihr größter Fan, als Amor seinen Pfeil noch nicht abgeschossen hatte. Und eigentlich kannten sich der Freestyle-Skiing Europameister aus Kitz­bühel und das Erdinger Weltmeister-Mundwerk auch schon länger, bevor sie sich dann um die Weihnachtszeit wiedertrafen – kurz nachdem die Gruberin ihre Tour mit dem neuen Programm gestartet hatte.

So kam die große Liebe nun doch ans Licht der Öffentlichkeit

Plötzlich flogen die Schmetterlinge auf! Und weil die Moni halt ihr Herz auch auf der Zunge trägt und ihr Glück gern mit Freundinnen teilt, kam die große Liebe nun doch ans Licht der Öffentlichkeit, das sie für ihre Arbeit sucht, aber für ihr Privatleben scheut.

Sechs Jahre war sie Single, nachdem die Beziehung zu Paulaner-Boss Andreas Steinfatt nach nur einem Jahr zerbrochen war. Damals hatte sie sich geschworen, künftige Beziehungen aus der ständigen öffentlichen Beobachtung herauszuhalten – denn auch dies bedeutet für eine Liebe Stress, zumal die Monika mit ihrem Tourprogramm ohnehin fast jeden Tag an einem anderen Ort in Bayern oder Österreich spielt. Heute zum Beispiel in Wien.

Und auch ihre neue Liebe, Tom Überall, ist ständig unterwegs – in aller Welt im Motorsport-Zirkus. Da bleiben nur kleine gemeinsame ­Oasen der Ruhe – in Erding oder im Salzkammergut. Oder der bevorstehende Urlaub in der Toskana, wo sie ihr Glück unbeschwert genießen wollen. Monika Gruber hat ab nächster Woche Ferien – sie spielt den Wahnsinn! erst wieder im September.

Die Gruberin schwärmt: „Er ist ein Traummann“

Sorgenfrei sind auch die äußeren Rahmenbedingungen: Beide waren noch nie verheiratet, beide haben keine Kinder – und beide haben, auch das sei noch erwähnt, im Juni Geburtstag.

Lesen Sie auch: Dialektpreis Bayern für Monika Gruber und Couplet AG

„Er ist ein Traummann“, schwärmt die Moni gern gegenüber Freundinnen. „Wahnsinnig lieb, zuvorkommend, g’scheit und wir lachen ganz viel.“ Er schickt Rosen und verwöhnt die Monika, wenn sie bei ihm im Salzkammergut ist. Und da wird dann auch eine scharfsinnige und wortgewaltige Gruberin, vor der viele Männer Angst haben, ganz schmiegsam. Und sie kocht für ihren Tom ­Gulasch, wenn er im Anflug auf Erding ist...

So schaut der Monika ihr privates Glück jetzt aus, das endlich einmal ewig halten soll. Ihre Eltern, die Brüder, die Schwägerinnen, Nichten und Neffen haben den Tom nämlich auch schon ins Herz geschlossen.

Auch interessant: Christine Eixenberger im Interview: „Wir konnten uns einfach gegenseitig hochpeitschen“

Video: Harry G ganz privat: Meine Lieblingsplätze in München

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Flughafen: Wintermarkt ist abgesagt
Am Flughafen: Wintermarkt ist abgesagt
Im Villenviertel: Hochwassergefahr spült Baurecht weg
Im Villenviertel: Hochwassergefahr spült Baurecht weg
Der vegane Trend in Dorfen
Der vegane Trend in Dorfen
Kommentar: Corona-Beschränkungen müssen nachvollziehbar sein
Kommentar: Corona-Beschränkungen müssen nachvollziehbar sein

Kommentare