Keine Angst vor schaurigen Masken hatten die meisten Zuschauer beim Moosgeister-Treiben. Einen gewissen Respektsabstand hielten vor allem die Kinder aber gerne ein, als die Moosgeister mit Ratschen und Glocken an ihnen vorbeizogen und viele mit grüner Farbe anmalten.
1 von 36
Keine Angst vor schaurigen Masken hatten die meisten Zuschauer beim Moosgeister-Treiben. Einen gewissen Respektsabstand hielten vor allem die Kinder aber gerne ein, als die Moosgeister mit Ratschen und Glocken an ihnen vorbeizogen und viele mit grüner Farbe anmalten.
Volles Haus in Erdings Feiermeile: Hunderte Narren waren am Dienstagnachmittag gekommen, um das Moosgeister-Treiben zu erleben und gemeinsam den Faschingsendspurt zu feiern. Auch auf dem Schrannenplatz und dem Kleinen Platz war einiges geboten.
2 von 36
Volles Haus in Erdings Feiermeile: Hunderte Narren waren am Dienstagnachmittag gekommen, um das Moosgeister-Treiben zu erleben und gemeinsam den Faschingsendspurt zu feiern. Auch auf dem Schrannenplatz und dem Kleinen Platz war einiges geboten.
Finstere Gestalten (v. l.): Markus Sterz, Sascha und Elke Lipp-Riesinger sowie André Leinfelder hatten sich furchterregend maskiert.
3 von 36
Finstere Gestalten (v. l.): Markus Sterz, Sascha und Elke Lipp-Riesinger sowie André Leinfelder hatten sich furchterregend maskiert.
Wer trägt da wen? Das war hier gar nicht leicht zu erkennen.
4 von 36
Wer trägt da wen? Das war hier gar nicht leicht zu erkennen.
Moosgeister-Treiben in Erding - die besten Bilder
5 von 36
Moosgeister-Treiben in Erding - die besten Bilder
Moosgeister-Treiben in Erding - die besten Bilder
6 von 36
Moosgeister-Treiben in Erding - die besten Bilder
Moosgeister-Treiben in Erding - die besten Bilder
7 von 36
Moosgeister-Treiben in Erding - die besten Bilder
Moosgeister-Treiben in Erding - die besten Bilder
8 von 36
Moosgeister-Treiben in Erding - die besten Bilder

Moosgeister-Treiben in Erding

Schaurig-schönes Spektakel zum Faschingsendspurt

  • schließen

Einen wilden Faschingsendspurt gab es wieder einmal in der Großen Kreisstadt. Am letzten Tag der närrischen Jahreszeit gehört die Erdinger Innenstadt traditionell den Moosgeistern. Und sie zeigten sich wieder von ihrer gruseligsten und lautesten Seite.

Erding– Vor zwei Jahren war das Wetter am Faschingsdienstag miserabel. 2018 hätte es dagegen schöner nicht sein können, der strahlende Sonnenschein lockte tausende Narren in die Stadt. Heuer war es ein Mittelding. Petrus ließ zwar seine Schleusen zu, schickte aber einen kalten Wind. Der hielt die Moosgeister jedoch nicht ab von ihrem wilden Treiben.

Gestartet wurde traditionell an der Stadtapotheke. Von dort ging es mit Gejohle, Geschepper und viel Rauch die Lange Zeile hinunter und wieder hinauf. Währenddessen machte die Samba-Gruppe Obsessão mit ihren Trommeln Stimmung auf dem Schrannenplatz, der sich erst mit Verzögerung füllte. Vor allem die Kinder zog es dort hin, denn da standen gleich zwei Karussells.

In der Langen Zeile war weitaus mehr los. Entlang der Straße hatten sich hunderte Zuschauer – viele maskiert – eingefunden. Besonders gefragt waren heuer Tierkostüme. So sah man Bienen, Käfer, Kühe, Bären, Hasen und Löwen, aber auch Einhörner und Dinosaurier. Sträflinge, Zwerge, Schlümpfe, Prinzessinnen, Polizistinnen, Hexen, Indianer, Fantasy-Figuren und Gestalten aus Horrorfilmen waren ebenfalls unterwegs.

Nachdem der Moosgeister-Zug nach einigen Pausen, in denen die Zuschauer grüne Punkte auf Nase oder Stirn bekamen, wieder an der Stadtapotheke eingetroffen war, endete der offizielle Teil. In den Kneipen in der Innenstadt ging’s in die Verlängerung: Dort feierte die Narrenschar ausgelassen den Faschingsendspurt bis Mitternacht. Dann war der Fasching 2018/19 Geschichte. Weiter geht es erst wieder am 11.11.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Die ganze Welt der Tracht
Der 2. Trachtenmarkt im Wasserschloss Taufkirchen begeisterte am Wochenende Besucher und Aussteller gleichermaßen.
Die ganze Welt der Tracht
Moosinning
Motorrad prallt gegen zwei Autos: Junger Fahrer im Klinikum
Zum zweiten Mal binnen 48 Stunden hat sich im Landkreis Erding ein schwerer Motorradunfall ereignet.
Motorrad prallt gegen zwei Autos: Junger Fahrer im Klinikum
Oberding
Schlimmer Biker-Unfall bei Oberding - die Bilder vom Rettungseinsatz
Nach einem Zusammenstoß mit einem Porsche wurde ein junger Motorradfahrer schwer verletzt. Die Bilder vom Einsatz.
Schlimmer Biker-Unfall bei Oberding - die Bilder vom Rettungseinsatz
ED
Schreckliche Tragödie: 99-Jährige stirbt bei Brand in Seniorenheim - Fotostrecke
Tragödie in einem Erdinger Altenheim: Eine 99 Jahre alte Bewohnerin ist am Donnerstagvormittag bei lebendigem Leibe verbrannt.
Schreckliche Tragödie: 99-Jährige stirbt bei Brand in Seniorenheim - Fotostrecke