Bilder vom Fest der internationalen Begegnungen in Erding.
1 von 26
Bilder vom Fest der internationalen Begegnungen in Erding.
Zum 40. Mal fand das Fest der internationalen Begegnung auf dem Gelände der Kreismusikschule statt. Heuer lag der Schwerpunkt auf Polen.
2 von 26
Zum 40. Mal fand das Fest der internationalen Begegnung auf dem Gelände der Kreismusikschule statt. Heuer lag der Schwerpunkt auf Polen.  
Bilder vom Fest der internationalen Begegnungen in Erding.
3 von 26
Bilder vom Fest der internationalen Begegnungen in Erding.
Bilder vom Fest der internationalen Begegnungen in Erding.
4 von 26
Bilder vom Fest der internationalen Begegnungen in Erding.
Bilder vom Fest der internationalen Begegnungen in Erding.
5 von 26
Bilder vom Fest der internationalen Begegnungen in Erding.
Bilder vom Fest der internationalen Begegnungen in Erding.
6 von 26
Bilder vom Fest der internationalen Begegnungen in Erding.
Bilder vom Fest der internationalen Begegnungen in Erding.
7 von 26
Bilder vom Fest der internationalen Begegnungen in Erding.
Bilder vom Fest der internationalen Begegnungen in Erding.
8 von 26
Bilder vom Fest der internationalen Begegnungen in Erding.

Bilder vom Fest der Internationalen Begegnung

Musik als verbindende Weltsprache

Zum 40. Mal fand am Wochenende das Fest der internationalen Begegnung statt. Das Land Polen stand heuer im Fokus. Beim Europatag der Musik in der Kreismusikschule waren Jagdhornbläser ebenso zu hören wie afrikanische Rhythmen.

Erding - Musik als verbindende Weltsprache: Gerade in der derzeit weltpolitisch äußerst konfliktreichen Zeit kommt dem Fest der internationalen Begegnung mit dem Europatag der Musik auf dem Kreismusikschulgelände eine besondere Bedeutung zu. Hier gelingt seit vielen Jahren auf lockere und herzliche Weise der Brückenschlag zwischen verschiedenen Kulturkreisen, getragen von gegenseitigem Respekt, weltläufiger Toleranz und kreativer Schaffensfreude. Diesen Samstag fand das fröhliche, bunte und inspirierende Festival unter der Schirmherrschaft von Landrat Martin Bayerstorfer zum 40. Mal statt. Wie Bayerstorfer in seiner Eröffnungsrede ausführte, sei die Veranstaltung 1978 durch den damaligen Landrat Hans Zehetmair ins Leben gerufen und seither „aus dem gesamtkulturellen Geschehen des Landkreises Erding nicht mehr wegzudenken“. Da heuer ein Schwerpunkt auf das Land Polen gesetzt wurde, richtete Konsul Andrzej Osiak als Ehrengast ein Grußwort an die vielen Gäste. Das Land Polen präsentierte sich mit farbenprächtigen Trachten, Tanz, Gesang und einem Stand mit Kunsthandwerk. Die Kindergruppe „Polonia“ begeisterte mit ihren frischen und temperamentvollen Darbietungen. Die kulturellen Beiträge und kulinarischen Genüsse führten auch nach Griechenland, Italien, Kroatien, die Philippinen, Sri Lanka, Ungarn, Tschechien und in die Türkei. Es erklangen Jagdhörner und afrikanische Rhythmen. Die Landsmannschaft Schlesien und die Sudetendeutsche Landsmannschaft stellten Geschichten und mit dem Pianisten Peter Heger landestypische Lieder vor. KMS-Musikschulleiter Bernd Scheumaier hatte mit seinem Kollegenteam, Kindern und Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Eines der Highlights unter vielen Glanzpunkten war das Kindermusical „Persephone“, das die jungen Akteurinnen und Akteure mit schönen Stimmen in Szene setzten. Die Leitung hatte Gesangslehrerin Ira Scholz, unterstützt von ihren Kollegen Johannes Ochsenbauer (Bass) und Dieter Knirsch (Klavier) als Begleitduo. Auch die Auftritte der Samba- und Djembegruppe, des KMS-Blasorchesters, der Sinfonietta, des Jugendsinfonieorchesters, des Sinfonieorchesters, der KMS-Ensembles „Streichhölzer“ und „Frisch gestrichen“ begeisterten das Publikum. Die vielfältigen Instrumentierungen zeigten das große Angebot der KMS und sorgten für beste Unterhaltung. Querflöten-, Blockflöten-, Harfen, Akkordeon- und Gitarrenklänge, Chorgesang, Volksmusik und Popmusik mit den Live-Bands aus dem KMS-Bandprojekt 2017 erfüllten das Haus und ließen zudem die Besucher unter freiem Himmel eine lässige Open Air-Atmosphäre genießen. Für die Kinder gab’s das Spieleangebot des Kreisjugendringes und der ungarischen Gruppe aus Erding. Hinter den Kulissen sorgte das Organisationsteam der Kreismusikschule und des Landratsamtes für einen reibungslosen Ablauf. vev

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Berglern
Sautrogtrennen in Berglern: Die Bilder
Riesen-Gaudi in Berglern: Die Bilder vom Sautrogrennen. 
Sautrogtrennen in Berglern: Die Bilder
Diese Frauen aus dem Landkreis Erding wollen das tz-Wiesn-Madl werden
Diese Frauen aus dem Landkreis Erding brauchen Ihre Unterstützung: Denn sie alle wollen das tz-Wiesn-Madl 2017 werden. Es kann aber nur eine Gewinnerin geben. 
Diese Frauen aus dem Landkreis Erding wollen das tz-Wiesn-Madl werden
Gaudi mit dem bayerischen Cowgirl und vielen anderen
Christian Herrmann war einfach nur begeistert. Die von ihm organisierte 6. Schlagerparty auf dem Feneberg-Gelände im West Erding Park war ein unglaublicher Erfolg – in …
Gaudi mit dem bayerischen Cowgirl und vielen anderen
Notzing
Das beste Geschenk zum 140-Jährigen
Seit 140 Jahren sorgen Feuerwehrleute in und um Notzing für die Sicherheit ihrer Mitbürger. Dieses Jubiläum feierte die Wehr ebenso wie die Einweihung ihres neuen …
Das beste Geschenk zum 140-Jährigen

Kommentare