1 von 20
Rund 30 Feuerwehrler waren in der Nacht auf Sonntag stundenlang im Einsatz, um dem Brand im griechischen Lokal Mykonos in Altenerding Herr zu werden. Das Feuer war in der Küche ausgebrochen.
2 von 20
Rund 30 Feuerwehrler waren in der Nacht auf Sonntag stundenlang im Einsatz, um dem Brand im griechischen Lokal Mykonos in Altenerding Herr zu werden. Das Feuer war in der Küche ausgebrochen.
3 von 20
Rund 30 Feuerwehrler waren in der Nacht auf Sonntag stundenlang im Einsatz, um dem Brand im griechischen Lokal Mykonos in Altenerding Herr zu werden. Das Feuer war in der Küche ausgebrochen.
4 von 20
Rund 30 Feuerwehrler waren in der Nacht auf Sonntag stundenlang im Einsatz, um dem Brand im griechischen Lokal Mykonos in Altenerding Herr zu werden. Das Feuer war in der Küche ausgebrochen.
5 von 20
Rund 30 Feuerwehrler waren in der Nacht auf Sonntag stundenlang im Einsatz, um dem Brand im griechischen Lokal Mykonos in Altenerding Herr zu werden. Das Feuer war in der Küche ausgebrochen.
6 von 20
Rund 30 Feuerwehrler waren in der Nacht auf Sonntag stundenlang im Einsatz, um dem Brand im griechischen Lokal Mykonos in Altenerding Herr zu werden. Das Feuer war in der Küche ausgebrochen.
7 von 20
Rund 30 Feuerwehrler waren in der Nacht auf Sonntag stundenlang im Einsatz, um dem Brand im griechischen Lokal Mykonos in Altenerding Herr zu werden. Das Feuer war in der Küche ausgebrochen.
8 von 20
Rund 30 Feuerwehrler waren in der Nacht auf Sonntag stundenlang im Einsatz, um dem Brand im griechischen Lokal Mykonos in Altenerding Herr zu werden. Das Feuer war in der Küche ausgebrochen.

Hoher Schaden

Griechisches Lokal in Flammen - Großeinsatz

  • schließen

Ein Küchenbrand hat weite Teile des griechischen Lokals Mykonos an der Wendelsteinstraße in Altenerding zerstört. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 80.000 Euro. Die Feuerwehren Altenerding und Erding waren die halbe Nacht auf Sonntag im Einsatz.

Altenerding –Es war gegen 2 Uhr, als ein Passant aus Fraunberg Rauch aus dem Lokal an der Wendelsteinstraße dringen sah. Da hatte das Mykonos bereits seit Stunden geschlossen. Die Integrierte Leitstelle Erding alarmierte die Feuerwehr Altenerding, den Rettungsdienst und die Polizei. Später kam die Feuerwehr Erding mit einem Löschfahrzeug hinzu. 

Laut Polizei teilte der Zeuge der zunächst eintreffenden Streifenbesatzung mit, dass er Geräusche aus dem Inneren des Restaurants gehört habe. Es könnten sich noch Personen in dem brennenden Gebäude befinden. Die Beamten zögerten nicht, schlugen eine Seitenscheibe ein und drangen ins Innere vor. Eine grobe Absuche ergab jedoch, dass niemand mehr drinnen war. 

Der Qualm breitete sich rasch auch außerhalb des Lokals aus und behinderte zeitweise sogar die Sicht auf der Münchener Straße. Die Bewohner der Arbeiterappartements im gleichen Gebäude konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. 

Die Feuerwehr musste noch zwei Türen aufbrechen, um ins Restaurant zu gelangen. Unter Atemschutz drangen die Einsatzkräfte ins Gebäude vor. Dort stießen sie auf lodernde Flammen. Schnell stand fest: Das Feuer war in der Küche ausgebrochen, vermutlich an einer Küchenzeile, auf der gekocht, frittiert und gegrillt wird. 

Als die Löschtrupps hier „Feuer aus“ melden konnten, drangen immer noch Qualm und Flammen aus der Lüftungsanlage auf dem Flachdach. Von dort aus wurde weiter gelöscht. Erst gegen 3 Uhr stand fest: Die Gefahr ist gebannt. Dennoch blieb die Feuerwehr vor Ort, um das Risiko weiterer Glutnester in der kaum einsehbaren Lüftungsanlage auszuschalten. 

Insgesamt waren 30 Feuerwehrleute im Einsatz, hinzu kamen die Besatzungen von zwei Rettungswagen des BRK sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst. Die Polizeiinspektion Erding wird den Fall wegen des hohen Schadens an die Kripo Erding übergeben. Beamte des Kriminaldauerdienstes betraten am Sonntagmorgen das Lokal. 

Die Ursache für das Feuer ist noch unklar. Einiges spricht dafür, dass ein Herd nicht abgeschaltet worden war, als die Belegschaft am späten Samstagabend das beliebte Lokal in dem Wohngebiet verließ. Noch ist völlig unklar, wann das Mykonos wieder öffnen kann. Die Küche ist ein Totalschaden, das Lokal selbst wurde lediglich verqualmt. Unklar ist auch noch, ob die Wohnungen im Haus uneingeschränkt bewohnbar sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Unfall mit Zivilfahrzeug der Polizei: Mutter und Tochter verletzt
Im Erdinger Norden hat sich am Samstagabend ein schwerer Unfall ereignet. Mutter und Tochter wurden dabei verletzt. 
Unfall mit Zivilfahrzeug der Polizei: Mutter und Tochter verletzt
Frontal-Zusammenstoß mit sieben Beteiligten: Ehepaar verletzt
An der Wasserwerkkreuzung in Altenerding hat es am Freitagabend ordentlich gekracht. Beim Abbiegen übersah ein Mann ein entgegenkommendes Auto - die beiden Fahrzeuge …
Frontal-Zusammenstoß mit sieben Beteiligten: Ehepaar verletzt
Pastetten
Traumwetter zum Festwochen-Ende
„Gut gelaufen, alles bestens, und Traumwetter zum Abschluss, es hat alles gepasst“, schwärmt Vorsitzender Andi Wagner am Ende der Festwoche der Burschengemeinschaft …
Traumwetter zum Festwochen-Ende
Erneut Großbrand bei Müllentsorger: Sperrmüllberg in Flammen
Erneut ist auf dem Gelände von Wurzer Umwelt ein Großbrand ausgebrochen. Wie bereits im Mai standen mehrere hundert Kubikmeter Sperrmüll in Flammen. Mehr als 100 …
Erneut Großbrand bei Müllentsorger: Sperrmüllberg in Flammen

Kommentare