+
Voller Vorfreude, aber auch a bisserl nervös sind Carolina Berglehner und Ferdinand Zehner, das Narrhalla-Prinzenpaar.

Narrhalla Erding

In Tüll und Spitze zum Galaball

  • schließen

Erding - Es ist alles gerichtet für heute Abend, wenn die Narrhalla Erding zum Galaball bittet – mit dem jungen Prinzenpaar Carolina Berglehner und Ferdinand Zehner. Die Nervosität ist groß, die Vorfreude ebenso.

Wir haben jeden Tag geprobt und seit Donnerstag vor einer Woche fast durchgetanzt“, erzählt Carolina Berglehner von den durchaus stressigen Vorbereitungen auf das größte Ballereignis zum Auftakt der Faschingssaison. Die 22-jährige Friseurmeisterin aus Erding ist eine der jüngsten Faschingsprinzessinnen, die die Narrhalla je hatte. An ihrer Seite: ihr Spezl Ferdinand Zehner (21), Karosseriebauer. Als Carolina I. von Tönung und Krönung und Ferdinand II. von Jagd und Trieb führen sie die Narren durch einen langen Fasching, der heuer bis Ende Februar dauert. Und sie wollen neuen Schwung ins närrische Erding bringen.

„Ich bin schon nervös, mehr als der Ferdi“, gibt die Prinzessin zu. Dabei hat sie sich über Weihnachten noch eine Woche Urlaub gegönnt. Vor allem vor dem Prinzentanz hat sie Respekt. Auch wenn der Walzer schon gut klappt, „vor Publikum ist es was ganz anderes“. Üben können Berglehner und Zehner nur noch am Samstagvormittag direkt in der Stadthalle, wo die Narrhalla ihr komplettes Programm probeweise durchspielt.

Perfekt ist schon das Outfit der Tollitäten. Die Prinzessin verrät so viel: „Mein Kleid ist lachsrosa mit viel Tüll und Spitze.“ Eben ein richtiges Prinzessinnenkleid, das ihr Irmgard Faryna auf den Leib geschneidert hat. Faryna ist auch für die Weste des Prinzen, die Einstecktücher der Adjutanten Tobias Madl und Christian Huber sowie die Kleider der beiden Hofdamen Eva Auer und Anna Eschbaumer verantwortlich. Sie alle werden das Prinzenpaar auch tänzerisch unterstützen.

Ob sie ihre Haare offen oder hochgesteckt tragen wird, will Carolina Berglehner noch nicht verraten. „Das ist eine Überraschung.“ Und dass diese gelingt, dafür wird Annemarie Schindler sorgen, die mit Carolina im väterlichen Friseurgeschäft „Cool Cut“ arbeitet.

Der Prinzenwalzer ist der erste Höhepunkt des ausverkauften Galaballs – nach dem großen Einzug mit Hofnarren, Garde und Jungelfern sowie der Rede der Tollitäten. Anschließend präsentiert die Narrhalla erstmals ihr neues Programm mit Jungelfer-Gesang, Sketch und Lieselotten-Tanz.

All dies und die Gardetänze, die Jungelfer und das Kinderprinzenpaar sind auch beim Prinzenball am 18. Februar zu erleben – und bei der Reiher-Orden-Verleihung an Kabarettistin Monika Gruber am Samstag, 4. Februar. Karten dafür gibt es in der Stadthalle. Infos zu Reservierung, Online-Buchung, Vorverkauf und Abendkasse unter www.stadthalle-erding.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bewährtes Team seit 20 Jahren an Bord
Der evangelische Kindergarten in Altenerding feiert am Sonntag sein 20-jähriges Bestehen.
Bewährtes Team seit 20 Jahren an Bord
Ein Jahr Haft: Böses Erwachen für schlafenden Einbrecher
Zu einem Jahr Freiheitsstrafe hat das Amtsgericht Erding einen 30-Jährigen verurteilt. Am 24. März brach er in ein Haus ein, legte sich dann aber schlafen.
Ein Jahr Haft: Böses Erwachen für schlafenden Einbrecher
„Es ist eine Flickerei und bleibt eine“
Nach einer über halbjährigen Verzögerung und doppelt so hohen Kosten als geplant geht es nun voran mit Fußgängerüberweg und Fahrradstreifen an der Alten Römerstraße in …
„Es ist eine Flickerei und bleibt eine“
Hölzerne Hommage ans Torfstechen
Den Moosinninger Gemeindepark ziert seit dieser Woche eine hölzerne Hommage ans Torfstechen.
Hölzerne Hommage ans Torfstechen

Kommentare