Neue Gewerbegebiete 

IHK: Schluss mit dem Kirchturmdenken

  • schließen

Erding - Die IHK für Erding und Freising fordert die Gemeinden auf, bei der Ausweisung von Gewerbeflächen enger zusammenzuarbeiten.

Der wirtschaftliche Boom in der Flughafenregion fordert ihren Tribut: Der Hunger der Wirtschaft nach Gewerbeflächen ist kaum zu stillen. Die Betriebe wollen mehr Platz zum Expandieren. In Erding soll, wie berichtet, nahe der Flughafentangente bei Erding-West ein neues Industriegebiet mit großer Logistikhalle entstehen. Dort sind auch Erweiterungsflächen für Erdinger Handwerksbetriebe und Mittelständler vorgesehen.

Die IHK begrüßt die Pläne, will aber noch einen Schritt weiter gehen. In der konstituierenden Sitzung des Regionalausschusses Erding-Freising mit acht neuen Mitgliedern wurden die Kommunen aufgefordert, bei der Ausweisung von Gewerbeflächen enger zusammenzuarbeiten. „Die Gemeinden sitzen im selben Boot. Mehr Zusammenarbeit in der Gewerbeflächen-Politik bedeutet mehr Flexibilität und somit mehr Attraktivität“, so IHK-Vorsitzender Otto Heinz.

Dieser Appell dürfte auch einen landesplanerischen Hintergrund haben. Bekanntlich will Heimatminister Markus Söder das so genannte Anbindegebot lockern. Dann könnten etwa auch an Autobahnen Gewerbegebiete entstehen – ohne die bislang erforderliche Nähe zu einer Ortschaft. Im Landkreis könnte das Auswirkungen haben, wenn die A 94 in zwei Jahren zwischen München und Heldenstein über Pastetten, Lengdorf und Dorfen durchgängig befahrbar ist.

Apropos Verkehr: Die IHK wird nach den Worten Heinz’ ihren Druck auf die Politik erhöhen, die Straßen- und Schieneninfrastruktur zu verbessern. Konkret nannte er den S-Bahn-Ringschluss und die Flughafentangente Ost, aber auch das Bus- und Bahnnetz auf dem Land. „Steter Tropfen höhlt den Stein“, so Heinz’ Credo.

Dritter Schwerpunkt werden die Flüchtlinge sein. Die IHK werde neue Integrationsberater einsetzen, so Heinz, um den Austausch der Betriebe zu verbessern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erding steht Kopf
An diesem Bild stimmt doch was nicht. Auf der Fassade des Stiftungszelts hat sich ein Fehler eingeschlichen.
Erding steht Kopf
Gemeinsamer Mittagstisch für Senioren
Mittagessen als Gemeinschaftserlebnis: Für ältere, alleinstehende Menschen ist das oft sehr wichtig. Im Mehrgenerationenhaus (MGH) Taufkirchen wird ein …
Gemeinsamer Mittagstisch für Senioren
Plaudernde Politiker, faszinierendes Feuerwerk
Restlos begeistert war Dorfens Bürgermeister Heinz Grundner am Mittwochabend beim Kommunalpolitikertreff auf dem 141. Dorfener Volksfest.
Plaudernde Politiker, faszinierendes Feuerwerk
Radfahrerin stürzt auf Fahrbahn
Auf dem Übergang von der Straße auf den Radweg vor dem Amtsgericht ist am Donnerstagabend eine Radlerin gestürzt.
Radfahrerin stürzt auf Fahrbahn

Kommentare